Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Darf ich studieren während der Wohlverhaltensphase


| 04.11.2005 19:22 |
Preis: ***,00 € |

Insolvenzrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger



Ich befinde mich im eröffneten Insolvenzverfahren und bin im 8.Monat schwanger.Eine Arbeitsverpflichtung zur Erlangung der Restschuld entfällt also wohl bis auf weiteres schon wegen der bald anstehenden Kindesbetreuung.Darf ich studieren oder sagen die Gläubiger dann, ich könnte ebensogut arbeiten.Anzumerken ist, dass ich noch keine abgeschlossene Berufsausbildung habe.
Muß ich meinem Insolvenzverwalter sagen, dass ich studiere?
Sehr geehrte Ratsuchende,

zu Ihrer online-Anfrage teile ich Ihnen mit, dass während der Wohlverhaltensphase zwar die wichtigste Pflicht die Erwerbspflicht ist. Hierbei muss der Schuldner grundsätzlich jede zumutbare Arbeit annehmen, wobei die „Zumutbarkeit“ jedoch insbesondere bei einer Mutter, die ihr Kleinkind betreuen muss, verneint wird.

Nach einer Entscheidung des Amtsgerichts Göttingen (Az.: 74 IK 175/00, ZinsO 8/2002, 385) stellt die Aufnahme eines Studiums keinen Verstoß gegen die Erwerbsobliegenheit dar und führt folglich nicht zur Versagung der Restschuldbefreiung. Begründet wird dies damit, dass ein höheres Einkommen erzielt werden kann. Der Aufnahme eines Studiums steht folglich nichts entgegen. Weiterhin sehe ich keine unbedingte Verpflichtung dem Insolvenzverwalter hiervon eine Mitteilung zu machen.

Mit freundlichen Grüßen

J. Petry-Berger
Rechtsanwältin
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Schnelle Antwort.Vielen Dank "