Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Aufenthalt nach Heirat geregelt. Und wie kann ich mein Vermögen bringen?


23.05.2006 22:56 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht



Hallo,

mein Mann (Brasilianer) und ich heiraten im März/2006.
Aufenthaltsgenehmigung geregelt und vorhanden.

Er hat seine Ersparnisse noch in Brasilien und will es hier anlegen.

Die Frage ist:
Wie soll er es am besten machen?
Gibt es da steuerliche pflichten, Finanzamt, etc?
Oder kann er es einfach von dort aus hierher überweisen.
Haben so zu sagen "Einwanderer" irgendeine Gesetze für das Vermögen in Deutschland einzuführen?

Vielen Dank vorab.
Sehr geehrter Fragestellerin,

ich bedanke mich für Ihre Anfrage und kann Ihnen diesbezüglich folgendes mitteilen:

Da Sie mir geschrieben haben, dass die Aufenthaltserlaubnis erteilt wurde, gehe ich davon aus, dass Ihr Mann die Vermögenverhältnisse angeben mußte, um seine Existenzsicherung nachzuweisen.

Ein Gesetz über das Einführen von Vermögen in Deutschland in oben genannter Hinsicht ist mir nicht bekannt.

Da Ihr Mann nun eine Aufenthaltserlaubnis hat, ist er auch in Deutschland steuerpflichtig.
Auf Grund dessen empfehle ich Ihnen, bei der Ausländerbehörde anzufragen, ob Ihnen bei dem Transfer geholfen werden kann. Diese haben täglich mit solchen Angelegenheiten zu tun und können Ihnen Tipps geben, wie Sie das am besten bewerkstelligen können.

Es kommt natürlich auch darauf an, ob Ihr Mann finanzielle Unterstützung des Staates bekommt. In diesem Zusammenhang muss er die Höhe seines Vermögens offenlegen, auch die Ersparnisse.

Des Weiteren empfehle ich Ihnen, bei der Bank, bei der Sie das Konto eröffnen wollen, nachzufragen, wie die beste Vorgehensweise für eine Überweisung aus dem Ausland ist.

Ich hoffe, dass ich Ihnen im Rahmen der Erstberatung auf Grund Ihrer Angaben eine erste rechtliche Orientierung gebeen konnte. Bitte beachten Sie, dass auf Grund von Umständen, die der Bearbeiterin nicht bekannt sind, eine Änderung der Beurteilung möglich ist.

Leider kann ich Ihnen keine nähere Auskunft geben, da Ihre Frage nur zu einem sehr geringen Teil juristischer Natur ist.

Ich wünsche Ihrem Mann und Ihnen alles Gute für Ihre gemeinsame Zukunft.

Mit freundlichen Grüßen

Christine Gerlach
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER