Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anzeige wegen Betruges trotz Bewährung


10.02.2006 00:39 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht



sEHR GEEHRTER HERR RECHTSANWALT ;
Ich habe am 9 märz eine verhandlung wegen betruges es ist aber dazu zu sagen das ich die beträge mit meiner ec karte zahlte und dann wieder zurück buchte weil die mir geliefert ware mangehaft bzw. nicht die ware war die ich bezahlte mir wurde wissentlich falsche ware geliefert da ich davon keine ahnung hatte bis mir ein bekannter sagte das die mir gelieferte ware nicht diese isolierung war die ich wollte , es geht hier um rohr issolierung für heizungsrohre ich wollte eine 100 % issolierung geliefert wurde mir aber eine 50 % issolierung ich habe dies auch der anzeigenerstatterin mit einen schreiben mittgeteilt aber nichts zurück bekommen habe ich die chance das das verfahren eingestellt wird wenn ich von der anzeigenerstatterin ein schreiben bekomme das der betrag gezahlt wurde und von ihrer seite keine weiteres intresse an einer strafverfolgung besteht ? eine schnelle antwort währe mir sehr wichtig ,,,,, mit besten dank csw computershop
Eingrenzung vom Fragesteller
10.02.2006 | 06:50

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

ich bedanke mich für Ihre Anfrage und kann Ihnen diesbezüglich folgendes mitteilen:

So wie ich Sie verstehe, haben Sie Ware bestellt und diese nicht bezahlt, weil es eine Falschlieferung war. Daraufhin hat die Verkäuferin Sie wegen Betruges angezeigt.

Wenn Sie den Geldbetrag jetzt bezahlen, hat das mit dem Verlauf des Verfahrens nichts zu tun. Es handelt sich hierbei nämlich um ein Delikt, welches von der Staatsanwaltschaft auch nach Anzeigenrücknahme verfolgt wird.

Jedoch kann ich Sie beruhigen. Wenn sich der Sachverhalt so abgespielt hat, müssen Sie diesen einfach bei der Hauptverhandlung wiedergeben. Ihr Verteidiger wird sicherlich den Brief, den Sie der Verkäuferin geschrieben haben, vorlegen.
Dann wird deutlich werden, dass Sie nur von Ihrem Zurückbehaltngsrecht Gebrauch gemacht haben.

Ich hoffe, dass ich Ihnen im Rahmen der Erstberatung auf Grund Ihrer Angaben eine erste rechtliche Orientierung geben konnte. Aber bitte bedenken Sie, dass in diesem Forum nur oberflächliche Beurteilungen vorgenommen werden können, da die Gesamtheit des Sachverhaltes nicht zur Verfügung steht.
Suchen Sie ansonsten einen Rechtsanwalt für Strafrecht auf, der dann durch die Kenntnis des gesamten Sachverhaltes Ihnen eine definitive Aussage machen kann.

Falls Sie noch Fragen haben sollten oder eine Mandatierung in Beracht ziehen, steht unsere Kanzlei Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Für Ihre Zukunft wünsche ich Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Christine Gerlach
Rechtsanwältin
gerlach@internetkanzlei.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER