Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ablehnung Erbschaft trotz Nachlassüberschuss

| 18.06.2011 21:01 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Steffan Schwerin


Mein Vater ist gestorben. Meine Eltern waren geschieden. Wir sind mehrere erwachsene Kinder und hatten zu unserem Vater kaum Kontakt. Unser Vater hatte eine Lebensgefährtin und noch mehrere lebende Geschwister. Unser Vater war Hauseigentümer. Das großläufige Haus und Grundstück befinden sich in einem sehr schlechten Zustand und müssten vor einer weiteren Nutzung bzw. Verkauf zudem aufwendig geräumt werden (Messi-Syndrom). Die Beerdigung meines Vaters wurde durch uns Kinder organisiert. Wir übernehmen auf jeden Fall auch die Beerdigungskosten, die bei dieser Frage somit nicht separat betrachtet werden sollen.
Es ist davon auszugehen, dass kein Testament existiert und damit die gesetzliche Erbfolge eintritt. Die Vermögen- und Schuldenlage ist derzeit noch undurchsichtig. Beim aktuellen von uns zusammengestellten Stand ergibt sich als Vermögen das Haus mit Grundstück (aber schlechter Zustand und Räumung erforderlich!). Demgegenüber stehen noch Schulden für das Haus. Aufgrund des großen Aussengrundstückes und verbundenen Baurechts erscheint ein kleiner Nachlassüberschuss durchaus möglich. Aus unserer Sicht bestehen aber auch durchaus Risiken beim Antritt des Erbes (z.B. kann das Haus/Grundstück wirklich später gut verkauft werden?). Hieraus ergeben sich folgende Fragen:
1. Ist die Ausschlagung des Erbes durch uns nur bei einer Überschuldung erfolgsversprechend?
2. Muss bei der Ausschlagung des Erbes eine Begründung angeben werden?
3. Müssen wir das Erbe antreten, wenn keine Überschuldung vorliegt bzw. nachgewiesen werden kann bzw. das Nachlassgericht uns nachweist, dass keine Überschuldung vorliegt?

Vielen Dank.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in)

die von Ihnen gestellten Fragen beantworte ich unter Berücksichtigung des geschilderten Sachverhaltes sowie Ihres Einsatzes wie folgt:

1. Ist die Ausschlagung des Erbes durch uns nur bei einer Überschuldung erfolgsversprechend?

Nein, die Ausschlagung ist unabhängig davon, ob es eine positive oder negative Erbmasse gibt, also ob der Nachlass verschuldet ist oder nicht.

2. Muss bei der Ausschlagung des Erbes eine Begründung angeben werden?

Nein, die Ausschlagung erfolgt ohne Angabe von Gründen.

3. Müssen wir das Erbe antreten, wenn keine Überschuldung vorliegt bzw. nachgewiesen werden kann bzw. das Nachlassgericht uns nachweist, dass keine Überschuldung vorliegt?

Nein. Die Ausschlagung ist unabhängig davon. Das Nachlassgericht stellt keine Fragen und akzeptiert die Ausschlagung.


Die Ausschlagung muss schriftlich (§ 1945 BGB) binnen 6 Wochen (§ 1944 BGB) ab Kenntnis von dem Erbfall gegenüber dem Nachlassgericht erklärt werden. Die Ausschlagung muss vom Notar beglaubigt oder direkt beim Nachlassgericht vor Ort erklärt werden.

Bewertung des Fragestellers 18.06.2011 | 22:14

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 18.06.2011 4/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71306 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Mir konnte geholfen werden :-) Die ausführlichen Erläuterungen waren sehr hilfreich! Danke ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr geehrte Damen und Herren, der Herr Rechtsanwalt Joachim empfehle ich wärmstens weiter. Mit freundlichen Grüssen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
kurz und knapp und trefflich ...
FRAGESTELLER