Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

unterhalt-was kann gegengerechnet werden?


| 06.04.2006 09:49 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht



hallo,
Bei meiner Unterhaltsberechnung werden meine Nettomieteinnahmen gegengerechnet (500.-).Nun besitze ich noch eine kleine Ferienwohnung, die als Einnahmequelle gedacht war (zunächst auch funktionierte,auch dem Finanzamt abgeführt), die sich aber trotz großen Bemühen meinerseits -Werbung,Anzeigen etc.-kaum vermieten läßt,sondern monatliche Fixkosten (160.-) verursacht.

Frage 1:Kann ich auch diese Kosten geltend machen,denn sie schmälern ja meinen Gewinn?
Den eventl. Überschuß will ich natürlich teilen.
Frage 2:Wird die 5% Berufspauschale immer angewendet,obwohl der
Berufstätige schon 1/7 mehr erhält?
Dankeschön für Ihre Auskunft

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Rechtssuchender,

auf der Grundlage des von Ihnen mitgeteilten Sachverhalts beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt:

5% berufsbedingte Aufwendungen können beim Vorliegen entsprechender Anhaltspunkte angesetzt werden, dies geschieht neben den 1/7 die den Erwerbstätigenbonus darstellen.

Ich würde in jedem Fall versuchen, die monatlichen Fixkosten mindernd geltend zu machen, Sie tragen allerdings die Beweislast, dass die Wohnung nicht vermietbar ist. Ich gehe davon aus, dass Sie aber aufgrund der Negativeinkünfte auch eine entsprechende Steuerersparnis haben, die müsste dann auch berücksichtigt werden.
Sollten Sie mit der Berücksichtigung der Negativeinkünfte nicht durchkommen, so dürfte in jedem Fall auch der Steuervorteil nicht berücksichtigt werden.
Grundsätzlich können folgende Kosten berücksichtigt werden:
- verbrauchsunabhängige Nebenkosten
-Zinsen
-Kosten für Reparaturen (Instandhaltung), wenn sie notwendigen Erhaltungsaufwand betreffen
- Rücklagen für notwendige Hausinstandhaltungen und Reparaturen

Ich hoffe, Ihnen hiermit weitergeholfen zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüßen
Martina Hülsemann
Fachanwältin für Familienrecht

Nachfrage vom Fragesteller 06.04.2006 | 10:20

Brufsbedingte Aufwendungen - was kann ich unter "Vorliegen entsprechender Ansatzpunkte verstehen?
Mein Mann ist Beamter, Berufsbekleidung o.ä. benötigt er nicht.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 06.04.2006 | 15:20

berufsbedingte Aufwendungen sind z.B. Fahrtkosten zur Arbeit, Literaturanschaffungen, oder ähnliche Werbungskosten, die entstehen, dadruch dass eine Berufstätigkeit ausgeübt wird.
Wenn nichts dergleichen vorliegt, dann ist auch kein Abzug zu machen.

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für Ihre ausführliche Beantwortung,Sie haben mir sehr geholfen. "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER