Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.203 Ergebnisse für „vertrag änderung“

10.4.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Wenn ich jetzt auf Teilzeit erhöhe, muss ein neuer Vertrag abgeschlossen werden oder ein Änderungsvertrag oder ein einfaches Schreiben unter Bezugnahme auf die Änderung?
23.12.2013
Mein Arbeitgeber möchte die Punkte Tätigkeit, Vergütung, Reisekosten und Tantieme in meinem Arbeitsvertrag verändern, dies ist einer "Anderungs-" Mitteilung mit quasi sofortiger Wirkung. ... Meine Kündigungszeit beträgt 3 Monate zum Monatsende und ich gehe davon aus, dass diese Zeit auch bindend für Änderungen am Vertrag ist.

| 14.10.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
- ist der Vertrag so i.O.? Falls Sie den Vertrag benötigen, kann ich ihn mailen.
18.12.2013
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Vor diesem Hintergrund wurde mir ein neues Vertragsangebot mit folgenden Veränderungen unterbreitet: Befristung des Vertrags auf eine Laufzeit von einem Jahr statt wie zuvor Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Quartalsende. Änderung der Bonusregelung: Bonus nach Ermessen statt wie zuvor prozentualer Anteil an Nettoerlösen (hier wurde ins Anschreiben zum Vertrag aber nicht in den neuen Vertrag selbst darauf hingewiesen, dass bei der Festlegung des Bonus die vorherige Regelung Berücksichtigung finden wird) Aufhebungsvertrag der eine Ausgleichsklausel beinhaltet um Ansprüche und auch eine Abfindung aus dem alten Vertrag auszuschließen. ... Grundsätzlich möchte ich aber das Angebot annehmen, da wir kurz vor Erzielung höherer Erlöse sind (der Aufhebungsvertrag regelt sogar einen Bonus für diese Erlöse auch wenn sie in 2014 eingehen, obwohl diese gemäß altem Vertrag immer auf ein Kalenderjahr bezogen sind).
12.2.2011
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Als ersten Schritt wird nunmehr seitens des AG beabsichtigt, die Arbeitsverträge an die neuen Umstände anzupassen. 1. soll meine bisher vertraglich fixierte aber rechtlich nicht bindende Bonuszahlung, auf eine komplett freiwillige Basis (auch der Höhe nach) umgestellt werden (der Bonus wurde aber in den letzten 10 Jahren gezahlt) 2. bisher hatte ich vertraglich festgeschrieben einen zusätzlichen Urlaubsanspruch von 6 Tagen. ... Nunmehr wurde ich seitens des AG aufgefordert, (wie alle anderen Beschäftigten) dieser Änderung des Arbeitsvertrages schriftlich zuzustimmen. Bei einer Nichtzustimmung gehe ich von einer Änderungskündigung aus.
28.6.2014
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
1) Situation: Aktuell habe ich einen auf 2 Jahre befristeten Arbeitsvertrag bis Ende August im öffentlichen Dienst im Krankenhausumfeld. 2) Jetzt habe ich eine Änderung des Arbeitsvertrages mit Verlängerung der Befristung um maximal nochmals 2 Jahre zur Unterschrift erhalten. ... Folgender Wortlaut der Änderung des Arbeitsvertrages: Der Vertrag mit Dr.
1.3.2017
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Fällt dieser Kunde weg, so bestehlt laut meines Vertrages ein Sonderkündigungsrecht. ... Ich bin in dem UNternehmen, die Einzige mit einem unbefristeten Vertrag. Kann er so einfach meinen Vertrag ändern?
8.12.2014
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Kann den MA nur eine schriftliche Vertragsänderung zum Unterzeichnen vorgelegt werden, oder bedarf solche Änderung der Arbeitszeiten einer Kündigung/ Aufhebung und Unterzeichnung eines neuen Arbeitsvertrages.
2.10.2015
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Vertrag gemacht hatte, und ohne Unterbrechung dann in den 2. ... Vertrages nicht mit hinzurechnen? Obwohl ich der Kündigung zugestimmt hatte, müsste man das nicht als eine Änderung der Vorsorgungszusage nach §1b Betriebsrentengesetz sehen?
16.3.2018
Reicht hier eine Ergänzung bzw. oder Änderung des Anstellungsvertrages oder muss der Vertrag komplett neu aufgesetzt werden? Ich würde Sie um eine genau Formulierung bitten mit Ergänzung oder Änderung des Anstellungsvertrages.

| 7.4.2010
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Nun steht eine Gehaltsverhandlung an und ich möchte in diesem Zuge meinen Arbeitgeber bitten, den bestehenden vertrag entsprechend anzupassen. ... Habe ich einen Anspruch auf Änderung, sobald sich die Arbeitsbedingungen wesentlich ändern?
13.6.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Meine Fragen nun: Muß ich diese Änderung, die mit mir nicht abgesprochen wurde, so hinnehmen ? ... (Im Vertrag leider nicht explizit aufgeführt). ... Soll ich eine Änderungskündigung akzeptieren ?
30.8.2016
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
In meinem ursprünglich befristeten Anstellungsvertrag war eine Kündigungsfrist von einem Monat zum Monatsende festgesetzt. Laut Personalabtlg erhielt ich zur Entfristung ein Schreiben in dem zusätzlich stand, dass sich die Kündigungsfrist auf sechs Wochen zum Quartal erhöht. Dies ist etliche Jahre her und besagtes Schreiben ist in meinen (gut gepflegten) Unterlagen unauffindbar.

| 29.1.2011
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Vertrag eine wöchentliche Arbeitszeit von 38,5 Std. hat, künftig 40 Std. wöchentlich ohne Lohnausgleich arbeitet.
18.5.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Jetzt möchte man sie jedoch dazu zwingen eine Änderung des Arbeitsvertrages zu unterschreiben d.h sie soll auf ihren jetzigen Vertrag verzichten der auch ein höheres Gehalt beinhaltet, dieser soll für alle Zeiten fest auf 12 Std.... Man sagte ihr das man auf die hälfte dieser Minusstunden verzichtet, sie dafür aber die Vertragsänderung unterzeichnen muss. ... Sind die angebotenen 12 Std/Woche eine freiwillige Sache des Arbeitsgebers oder ist dies das gute Recht meiner Frau auch ohne einen Vertrag zu unterzeichnen ?

| 21.2.2014
von Rechtsanwalt Lorenz Weber
Januar einführen - wegen gesetzlicher Änderungen (aber nicht nur...). ... Dieser hat mir mitgeteilt, dass ich diese erst bekomme, wenn ich den Vertrag erhalten habe .... da denke jeder was will. Jedenfalls haben wir uns geeinigt und er hat mir am Telefon das Ding vorgelesen - was im wesentlichen Standard ist und im Vergleich zu meinen vorherigen AGs keine großen Änderungen hatte.

| 22.2.2007
von Rechtsanwalt Fabian Sachse
Neuer Arbeitgeber verlangt bereits jetzt die Unterzeichnung eines Vertrages, welche mich erheblich schlechter stellt. ... Info: Der Vertrag enthält die Klausel, das wenn etwas nicht rechtens ist, der restliche Vertrag rechtswirksam ist. ... Falls ja: Ist der Vertrag trotz Klausel der Rechtswirksamkeit damit komplett nichtig, selbst wenn ich ihn unterzeichne?
10.10.2007
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Mein Arbeitsgeber hat mir jetzt angekündigt, dass ich einen neuen Vertrag bekomme mit folgendem Inhalt: gleiche Wochenzeit - aber ein befristeter Vertrag bis 30.04.08. ... Muss ich diesen Vertrag unterschrieben, obwohl ich noch einen gültigen habe? ... Bekomme ich nach Unterschreiben des neuen Vertrages evtl.
123·15·30·45·60·61