Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

189 Ergebnisse für „befristet schwangerschaft“

27.4.2017
von Rechtsanwalt C. Norbert Neumann
Hallo, zunächst zur Ausgangssituation: Ich befinde mich seit ***** in einem befristeten Arbeitsverhältnis, das für eine Dauer von 24 Monaten geschlossen wurde und entsprechend Ende ***** ausläuft. ... Oktober 2001 gelesen, der Arbeitnehmerinnen die Chance einer Entfristung einräumt, wenn "die Nichtverlängerung eines befristeten Arbeitsvertrags ihren Grund (nur) in der Schwangerschaft" hat. ... (das Unternehmen ist übrigens ein bekannter Konzern) Zählt für mich das Argument dass alle Mitglieder aus der Abteilung mit befristeten Verträgen bisher entfristet wurden?
7.9.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Beruflich verfügt sie leider nur über einen befristeten Vertrag, welcher alsbald ( Jahresende ) ausläuft. Eine Vertragsverlängerung ( wiederum nur befristet ) auf ein weiteres Jahr wurde bereits (mündlich) angekündigt. ... Zum einen habe ich gehört, dass man dem Arbeitgeber nichts von der Schwangerschaft zu sagen brauch (jedenfalls noch nicht).

| 3.6.2013
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Sehr geehrte Anwältin, sehr geehrter Anwalt, eine Bekannte hat sich auf eine befristete Stelle (1 Jahr) beworben. Beim Vorstellungsgespräch lag die Schwangerschaft bereits vor. Die Schwangere wurde beim Vorstellungsgespräch nicht nach Schwangerschaft gefragt und sie hat sie ihrerseits auch nicht erwähnt.

| 20.1.2020
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Mein Vertrag ist bis April 2021 befristet. ... Stehe ich trotz meinem befristeten Vertrag unter Kündigungsschutz? ... Stehe ich trotzdem als Schwangere unter Kündigungsschutz, wenn ich dem Arbeitgeber die Schwangerschaft mitteile?
29.8.2016
Ich habe mit einem befristeten Ein-Jahres-Vertrag dort angefangen. ... Ab wann kann ich frühestens schwanger werden, ohne das mein Chef den bestehenden befristeten Vertrag noch auslaufen lassen kann? ... Kann mein Chef mich kündigen, bzw den befristeten Vertrag noch auslaufen lassen, wenn ich vor dem 01.10 schwanger werde und somit ins Beschäftigungsverbot gehe?
28.6.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen und Herren, anbei ein paar Fragen bezüglich Schwangerschaft und Mutterschutz: Derzeit befinde ich mich in einem befristeten Arbeitsverhältnis, habe allerdings vom selben Arbeitgeber ein neues befristetes Angebot (20 Wochenstunden) und ein unbefristetes Angebot (20 Wochenstunden) angeboten bekommen. Derzeit bin ich noch im ersten Drittel der Schwangerschaft und habe auch noch keine schriftliche Bestätigung des Frauenarztes, da die Schwangerschaft noch nicht gefestigt ist. ... Laut Mutterschutzgesetz soll man seinen Arbeitgeber informieren, sobald man von der Schwangerschaft weiß.

| 27.4.2010
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Ich habe folgende Frage, Ich habe einen befristeten Arbeitsvertrag mit folgendem Pasus gemacht: Der Anstellungsvertrag wird befristet bis zum 01.05.2010.
24.7.2018
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Am 31.08.2018 läuft mein befristeter Arbeitsvertrag aus. ... Mein Arbeitgeber möchte mir aufgrund der Fehltage (Magen OP, Gallen OP, Lungenentzündung) keinen unbefristeten Vertrag geben, sondern erneut einen befristeten Vertrag und mich als Schwangerschaftsvertretung arbeiten lassen. ... Schwangerschaftswoche bin, davon ist mein Arbeitgeber noch nicht in Kenntnis gesetzt.
18.9.2006
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Kann ich mit der Mitarbeiterin im Anschluß an das von ihr gekündigte unbefristete Arbeitsverhältnis einen befristeten Arbeitsvertrag schließen, der dann auch termingerecht beendet werden kann? Mir ist wichtig zu erfahren, welche Auswirkungen die Schwangerschaft hat und ob das befristete Arbeitsverhältnis nicht eventuell automatisch zu einem unbefristeten wird.

| 7.7.2015
Jetzt wurde ich im Februar schwanger und habe direkt meine Chefin telefonisch über die Schwangerschaft informiert, da ich mit Kindern arbeite und eine medizinische Untersuchung benötige. ... aufgrund der Schwangerschaft geschieht. ... Zudem habe ich über eine Bekannte erfahren, dass meine Chefin schon die Information der Nichtbeschäftigung aufgrund der Schwangerschaft an neu eingestellte Mitarbeiter weitergibt (was mich bzgl.

| 5.4.2006
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Ich bin seit 1998 als Angestellte mit mehreren aufeinander folgenden begründet befristeten Verträgen in einer sozialen Einrichtung beschäftigt. ... Zudem wurde mir unter vier Augen vom Leiter der Einrichtung offen als Begründung genannt, dass die Schwangerschaft und die mit der Elternzeit verbundenen Rechte, Grund für die Entscheidung gegen meinen unbefristeten Vertrag sind.

| 14.11.2016
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Laut Punkt 1.3. im Anstellungsvertrag steht " Das Anstellungsverhältnisses ist für die ersten 6 Monate als Probezeit befristet (Paragraph14. ... Am 07.09. 2016 hat der Betriebsarzt meine Freundin auf Grund einer (Ungeplanten) Schwangerschaft, von der wir erst einige Wochen nach dem Arbeitsbeginn erfahren haben, ein Beschäftigungsverbot erteilt. ... Vorher wurde sie gefragt ob sie nach der Schwangerschaft weiter in der Kinderkrippe arbeiten möchte.
6.10.2014
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Guten Tag, wir haben eine Frage bzgl. des Umgangs mit einer bevorstehenden Schwangerschaft. ... Schwangerschaft hat der Arbeitnehmer ohne besondere Aufforderung unverzüglich der Firma schriftlich mitzuteilen. ... Im Falle einer Schwangerschaft würden wir gerne - wie in diversen Quellen geraten - diese bis zur 12 Woche verschweigen, um im Falle eines Abgangs die Privatsphäre zu wahren und keine Nachteile für die Karriere zu provozieren ( ausgesetzte Beförderungen, Gehaltssteigerungen, "Abstellgleis").
26.7.2006
Da es meine erste Schwangerschaft ist, habe ich nun folgende Fragen: Wann muss ich meinem Arbeitgeber mitteilen, dass eine Schwangerschaft besteht? ... Mein Arbeitsverhältnis ist bis zum 31.05.2007 befristet. ... Was ist allgemein bei einer Schwangerschaft und einem befristeten Arbeitsverhältnis zu beachten?

| 29.9.2017
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Dieser war bis Jahresende befristet. ... Der Vertrag ist bereits unterschrieben und ich habe den Verdacht schwanger zu sein (bisher ist die Schwangerschaft noch nicht offiziell diagnostiziert). In meinem Arbeitsbereich ist eine Schwangerschaft aufgrund der beruflichen Risiken aller Wahrscheinlichkeit nach mit einem Berufsverbot verbunden, da die Gefahr von Verletzungen und Infektionen zu groß ist.

| 13.3.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Sehr geehrte Damen und Herren, im Arbeitsvertrag meines potentiellen neuen Arbeitgebers steht folgende Klausel zur Laufzeit des Vertrags: Der Anstellungsvertrag beginnt am xxx und ist auf die Dauer der Probezeit von sechs Monaten befristet. ... Nun habe ich folgende Fragen: Verstehe ich es richtig, dass ich anfangs einen auf sechs Monate befristeten Vertrag habe? Sieht die Klausel vor, dass bspw. im Fall einer Schwangerschaft der Vertrag nicht verlängert werden muss?
8.5.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Eine Mitarbeiterin schließt am 6.03.2009 einen befristeten Arbeitsvertrag gültig vom 15.03.2009 bis zum 31.10.2009 ab. ... Seit Dezember2008/Januar 2009 hat die Arbeitnehmerin Kenntnis von der Schwangerschaft. Die Schwangerschaft wird dem Arbeitgeber erst am 07.05.09 mitgeteilt.
10.12.2004
Habe seit gestern (8.12.2004) ein Schreiben erhalten, dass mein befristeter Arbeitsvertrag zum 18.5.2005 ausläuft. ... muss ich meinem Arbeitgeber die Schwangerschaft sofort mitteilen oder wieviel Zeit bleibt mir?
123·5·10