Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

selbstständig, ElternGeld Überzahlung zurückzuerstatten

02.02.2021 11:05 |
Preis: 51,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Ich bin selbstständig. Ich erhielt einen Brief von der Elterngeldstelle, in dem ich gebeten wurde, das ElternGeld Überzahlung zurückzuerstatten(50 Abs.1 ,SGB X)

Ich habe im 20. Januar 2019 das ElterngeldPlus beantragt.
Das Gehalt beträgt 2200 vor Ende Oktober 2018 .
Nach Beantragung des ElterngeldesDie Arbeitszeit pro Woche beträgt 15 Stunden,
Kalendermonate: 20-31.01.19
Einnahmen : 807,20
Kalendermonate: 01-28.02.19
Einnahmen : 1100
Kalendermonate: 01-31.03.19
Einnahmen : 1900
Danach beträgt das Gehalt 1900
bis 19.01.2021
Brief von der Elterngeldstelle sagt Die Überzahlung in Höhe von XXX Nur ist gemäß 50 Abs.1 des zehnten Buches Sozialgesetzbuch von Ihnen Zurückzuerstatten.
Was ist das Problem und Was soll ich machen
danke!

02.02.2021 | 12:29

Antwort

von


(225)
Rossmarkt 194
86899 Landsberg
Tel: 08191/3020
Web: http://www.kanzlei-am-rossmarkt.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:
Zunächst ist zu differenzieren, ob Sie eine Anhörung erhalten haben oder einen Bescheid,
der eines Rechtsbehelfsbelehrung enthalten müsste. Soweit das der Fall ist, legen Sie bitte innerhalb der genannten Frist (1 Monat nach Zugang bzw. Datum auf dem Bescheid + 3 Tg.)
das bezeichnete Rechtmittel auch ein.

Über Ihr Gehalt in November und Dezember 2018 haben Sie k e i n e Aussage getroffen
und Sie teilen nicht mit, ob die Beträge netto oder brutto sind. Ich gehe vom netto aus.
Sie teilen auch nicht mit, ob Sie Alleinerziehend sind bzw. waren.

Das Elterngeld beträgt vom bisherigen Nettoeinkommen des erziehenden Elternteils 67%,
Die Einkommensersatzquote sinkt von 67% auf 65% ab einem zu berücksichtigenden Einkommen von 1.200,00 €, bei Ihnen also bereits ab März 2019.

Von den grundsätzlich bewilligten 67% werden je 0,1% für je 2,00 € abgezogen,
d.h. bei 700,00 € Zuvielverdienst reduziert sich der %-Satz um volle 2,0% (1.240,00 €).

Da die Höhe des Elterngeldes vom Nettoeinkommen abhängt, sollten Sie das Nettogehalt desjenigen Elternteils, der das Elterngeld beanspruchen soll, durch die Steuerklassenwahl optimieren (StKl. III), soweit möglich. Rückwirkend ist das ausgeschlossen.

Der Anspruch entfällt, wenn mehr als 30 Stunden/Woche gearbeitet wird (nicht bei Ihnen).

Eltern mit höheren Einkommen erhalten maximal 65 %, Eltern mit niedrigeren Einkommen bis zu 100 % des Voreinkommens, Je nach Einkommen beträgt das Basiselterngeld zwischen 300,00 € und 1,800,00 € im Monat und das ElterngeldPlus 50% davon und es
steht vor allem auch Selbständigen zu.

Ohne Angabe, was Ihnen zuvor bewilligt wurde, kann ich aber keine Fehlersuche einleiten.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Helge Müller-Roden
Fachanwalt für Arbeitsrecht

ANTWORT VON

(225)

Rossmarkt 194
86899 Landsberg
Tel: 08191/3020
Web: http://www.kanzlei-am-rossmarkt.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Arbeitsrecht, Verkehrsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Ordnungswidrigkeiten
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90147 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
äußerst kompetenter Anwalt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnelle Antwort und toller Service ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an Frau RAin Stadler für die schnelle Einschätung, sogar mit Nennung des Aktenzeichens zum Nachlesen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER