Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

probleme zwischen gesellschafter einer gbr


03.12.2007 18:35 |
Preis: ***,00 € |

Gesellschaftsrecht



sehr geehrte anwalt, anwältin,

ich habe zusammen mit einer guter freund ein gbr, wir vertreten verschiedene modelabels quer durch deutschland...

jetzt ist es so das ich sehr viel geld privat darein gesteckt habe, mein geschäftspartner gar nichts...da ich immer ein mann gehabt hab die mir unterstützt hat habe ich nie geld aus der gbr gehollt, mein geschäftspartner aber wol...ich habe die beträge selber beigehalten aber wir haben nichts auf papier...

jetzt ist es so das wir von verschiedenen labels immer geld im voraus bekommen haben, leider haben wir nicht die gewünschte umsätze gehollt und haben wir so schulden bei den labels und unsere gbr hat schulden bei mir, da ich ja privates geld darein gesteckt habe...auch haben wir ein auto der nicht abbezahlt ist, steht alles auf meine name...

jetzt läuft alles nicht so gut bei uns und auch privat haben wir ärgernisse, eigentlich finden wir beide voneinander das wir nicht genügend tun...daher dicken streit gehabt usw.

da kommt noch dazu das mein geschäftspartner sich ein job als labelmanager hat angenommen wodurch er sehr viel damit beschäftigt ist...ich habe eine tochter und wo wir den gbr gegründet haben , haben wir unter uns abgemacht das er mehr machen sollte da ich ja auch viel privates geld darein gesteckt habe 25000 euro...und eine familie habe, er ist alleine...

ich bin jetzt sehr gespannt was ich machen muss um mein geld von ihm zurrück zu bekommen wenn wir entscheiden die gbr aufzulösen...habe ja nichts auf papier...wir haben zwar ein gesellschafter vertrag aber ein algemeiner vom internetz gehollt...

klinkt alles sehr dumm, ich weiss, aber wenn beste freunde sowas machen, vertraut mann auf einander, daher nichts auf papier...kann ich überhaupt ansprüche machen auf irgendwas...ich habe angst das wenn wir doch entscheiden den gbr auf zu lösen ich nach mein geld winken kann und noch sehr hohe schulden habe obwohl ich davon nichts genützt habe privat, er aber...

was muss ich machen?

mfg,

....
Sehr geehrte Fragestellerin,

ich mache zunächst darauf aufmerksam, dass ohne Kenntnis des Gesellschaftsvertrages nur eine Antwort allgemeiner Art erfolgen kann.

Sofern die Gesellschaft auf unbestimmte Zeit vereinbart wurde, können Sie diese jederzeit kündigen.

Grundsätzlich erfolgt die Auflösung einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts in den folgenden Schritten, §§ 732 ff. BGB:

1. Gegenstände, die ein Gesellschafter der Gesellschaft zur lediglichen Benutzung überlassen hat, d.h. die nicht Gesellschaftsvermögen geworden sind, sind zurückzugeben.

2. Aus dem Gesellschaftsvermögen sind die Schulden zu berichtigen, für die im Innenverhältnis beide Gesellschafter haften.

3. Aus dem verbleibenden Vermögen sind die Einlagen zurückzuerstatten. Bei Sacheinlagen ist Wertersatz in Geld zu leisten, sofern nichts anderes vereinbart ist. Sofern Dienst- oder Werkleistungen in die Gesellschaft eingebracht wurden, besteht ein Anspruch auf Wertersatz nur bei entsprechenden Vereinbarung oder wenn diese sich als bleibenden Wert im Gesellschaftsvermögen niedergeschlagen haben.

4. Ein eventuell verbleibender Überschuss ist nach dem Verhältnis der Anteile am Gewinn der Gesellschaft zu verteilen.

5. Übersteigen die Verbindlichkeiten das Vermögen der Gesellschaft, so haben die Gesellschafter eine Nachschusspflicht. Diese richtet sich nach dem Gesellschaftsvertrag. Ist dort nichts vereinbart, so besteht sie zu gleichen Teilen.


Abschließend noch einige Anmerkungen zu Ihrem konkreten Fall:

Ich habe Ihre Ausführungen so gedeutet, dass bei Gründung der Gesellschaft vereinbart wurde, dass Sie Kapital in die Gesellschaft einbringen und Ihr Mitgesellschafter seine Arbeitskraft. Dies unterstellt ergäbe sich bei Liquidation folgendes:

1. Soweit Ihre Kapitaleinlagen durch Verluste (nicht durch Entnahmen Ihres Geschäftspartners) der Gesellschaft verbraucht sind, können diese nicht zurückgefordert werden. Etwas anderes gilt, wenn sie Ihre Zahlungen der Gesellschaft als Darlehen zur Verfügung gestellt hätten.

2. Soweit Ihr Geschäftspartner seine geschuldete Einlagen (Arbeitskraft oder Kapitaleinlage) nicht erbracht hat, ist dies bei der Auflösung der Gesellschaft zu berücksichtigen und gegebenenfalls in Geld zu entschädigen.

3. Die Entnahmen Ihres Geschäftspartners können zurückgefordert werden, soweit sie den ihm zustehenden Anteil an (einem eventuell entstandenen) Gewinn übersteigen. Natürlich müssen diese Entnahmen beziffert werden können. Ich weise diesbezüglich darauf hin, dass auch Ihr Geschäftspartner über die von Ihm verwalteten Gesellschaftsmittel zur Rechnungslegung verpflichtet ist.

Die Beträge zu 2. und 3. würden dann zunächst der Begleichung der bestehenden Gesellschaftsschulden dienen. Ein eventuell verbleibender Überschuss wäre nach den oben dargestellten Grundsätzen zu verteilen.

Eine Kündigung der Gesellschaft würde demnach zunächst bedeuten, dass Sie auf die Chance auf zukünftige Gewinne verzichten und sich eventuell entstandene Verluste damit auch für Sie anteilig realisieren. Um die finanzielle Beziehung zu Ihrem Gesellschaftspartner zu klären, ist sie nicht erforderlich.

Ich empfehle Ihnen daher, vor Kündigung von einem Rechtsanwalt oder Steuerberater die Kapitalkonten der Gesellschafter aufstellen zu lassen. Dies dürfte Ihnen mehr Klarheit bringen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen hiermit dennoch eine erste Orientierung geben. Bitte benutzen Sie bei Unklarheiten die kostenlose Nachfragefunktion.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER