Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

kunden die zahlung per rechnung anbieten - was ist bei falsche adresse?

16.09.2011 12:22 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


sehr geehrte damen und herren,

ich bin psychologischer berater und möchte meinen kunden die zahlung per rechnung anbieten.
ich würde meine kunden dann nur auf eine gültige festnetznummer zurückrufen.

bei der bestellung müssen die kunden ja die adresse etc. angeben.

was ist wenn ein kunde ne falsche adresse eingibt?
kann man mit hilfe der festnetznummer auch den jenigen zu antwort ziehen und ggf. rechtliche schritte einleiten?

da ich ja auch meine sicherheut brauche.

vielen dank

Sehr geehrter Fragesteller,

ich bedanke mich für Ihre Frage, die ich gerne im Rahmen einer ersten Einschätzung beantworte:

//was ist wenn ein kunde ne falsche adresse eingibt?//
Wenn ein Kunde (in aller Regel wohl vorsätzlich) eine falsche Adresse angibt, und Sie diesem damit (zunächst) nicht die Rechnung zustellen können, so handelt es sich um Betrug. Sie können dann Anzeige erstatten, unabhängig von ihren zivilrechtlichen Möglichkeiten.

//kann man mit hilfe der festnetznummer auch den jenigen zu antwort ziehen und ggf. rechtliche schritte einleiten?//

Mittels der Festnetznummer kann jeweils nur der Anschlussinhaber ermittelt werden - nicht jedoch notwendigerweise Ihr jeweiliger Auftraggeber. Der Anschlußinhaber kann, muß aber nicht zwingend, Ihren Auftraggeber kennen (denken Sie an den Telefonanschluß einer Familie, einer WG, einer Firma). Gegebenenfalls kommt ein relativ großer Kreis von Personen als Auftraggeber in Frage, die unkontrollierten Zugang zu dem Festnetzanschluß haben.

Inwieweit die zur Haftung von Inhabern von Internetanschlüssen für die Nutzung derselben von (unbekannten) Dritten für Filesharing ergangene Rechtsprechung übertragbar ist, wäre Gegenstand einer gesonderten Betrachtung.

Bitte beachten Sie, dass Festnetznummern zunehmend in Zusammenhang mit Mobilfunkanschlüssen vergeben werden, und hier die Unsicherheit über den Anschlußinhaber aufgrund der Mobilität dieses Marktes wesentlich größer ist.

Ich hoffe, dass meine Auskünfte Ihnen geholfen haben und eine erste Orientierung in der Sache ermöglichen. Bitte berücksichtigen Sie, dass dies auf der Grundlage der von Ihnen gegeben Informationen beruht. Abweichungen, die Ihnen geringfügig erscheinen mögen, können schon zu erheblich unterschiedlichen Bewertungen in der Angelegenheit führen.

Sicher werden Sie beachten, dass zu Ihrem Vorhaben einige andere rechtliche Aspekte relevant sind (Gewerberecht, Berufsrecht, Steuerrecht etc. etc.), die nicht Gegenstand Ihrer Frage waren.

Sehr gerne können Sie mich in dieser Angelegenheit auch beauftragen. Dank Email, Fax und Telefon stellt auch die Vertretung über größere Entfernung kein Problem dar.

Ich wünschen Ihnen alles Gute und verbleibe
mit freundlichen Grüßen

N. Unruh
Rechtsanwältin

www.anwaltrecht.de
n.unruh@anwaltrecht.de

Hasenmark 21
13585 Berlin

T. 030-36753713
F. 030-36753721
M. 01783717285

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68238 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Für eine erste Einschätzung zu den Erfolgsausichten war die Antwort sehr hilfreich. Auch der link zu einem Urteil könnte uns weiterhelfen. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Danke für die schnelle und kompetente Antwort. Das hat mir sehr geholfen. Den Anwalt kann ich voll und ganz weiterempfehlen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super Antwort! Hat mein Problem zu einem positiven Abschluss gebracht. ...
FRAGESTELLER