Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

körperveletzung


| 10.05.2007 13:30 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen



Schönen guten Tag!

Also, es geht hier nicht um mich sondern um meinen Mann (37).
Und zwar haben wir schon länger ein Problem mit unserem Nachbarsjungen (17).Ich selber hatte zu dieser Familie bislang ein gutes Nachbarschafliches Verhältnis,bis das mit meiner Tochter (14) anfing.Das geht jetzt schon über Monate, das ich ihr und auch ihm untersage zu Treffen, Denn der Junge Mann baut nur Sch.....!Er hat sie jetzt schon ein paar mal zum Schule schwänzen animiert zum Klauen geschickt(meine Tochter ist einmal dabei Erwischt worden)und hat sie nach der Schule hier zu Hause nicht aus dem Bus steigen lassen und war da denn ganzen Tag bis in die Nacht mit ihr unterwegs und sie kam Betrunken nach Hause.Hatte sie da gesucht und mit ihm über Handy telefoniert und gefragt wo sie sein und das ich mir Gedanken mach,er hat mich noch Frech belogen und das tut er jedes mal wenn ich ihn darauf anspreche.Sie treffen sich seid neustem heimlich Nachts und da meine Tochter keinen Haustüschlüssel besitzt steigt sie übers Dachfenster wieder ein(wir Wohnen im 3 Stock).Die Eltern von dem Jungen unternehmen da nix, habe mit den Eltern schon oft genug darüber gesprochen und gesagt das ich Angst hab das ihr da mal was passiert,aber denen ist das scheinbar egal.Die Mutter des Jungen sagt mir sogar schon das sie an ihren Sohn nicht mehr ran kommt und er sich von ihr eh nix sagen lässt.Habe sogar beim Jugendamt schon nachgefragt was ich da machen kann um ihn von ihr fern zu halten, die sagten ich könnte zu Gericht und eine Verfügung holen, die machen das aber auch nicht,weil angeblich keine Gefahr in Verzug besteht.Ich habe da einfach Angst das meine Tochter da in was rein rutscht und dann nicht mehr raus kommt,zumal halt auch der Vater des Jungen Drogen nimmt und die dort für die kids frei zugänglich im Keller rumliegen.Tja und jetzt hat mein Mann ihn Untwerwegs beim Pocketbike(kleines Strassenunzulässiges Motorrad)getroffen und ihn darauf angesprochen was der ganze kram soll und er die Finger von unserer Tochter lassen soll, er wurde darauf hin wieder frech und sagte was er den wolle er soll ihn in ruhe lassen und seine Mutter hätte mich eh schon angezeigt. Meinem Mann ist da leider die Hand ausgerutscht und nun war sie mit ihrem Sohn beim Arzt wegen dem Atest und jetzt bekam mein Mann Vorladung zur Vernehmung bei der Polizei wegen Körperverletzung.Hat morgen Termin bei der Polizei!

Mit was für Strafen kann mein Mann da jetzt rechnen?

Habe ich,als besorgte Mutter,nicht die geringste Chance den Jungen Gerichtlich oder Polizeilich von meiner Tochter fern zu halten?

Schnelle Antwort wäre nett!

Mit freundlichem Gruß


Sehr geehrte Fragestellerin,

aufgrund Ihrer Angaben und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes beantworte ich Ihre Frage wie folgt.

Sofern ihr Mann nicht vorbestraft ist wird die zu erwartende Strafe bei einigen wenigen Tagessätzen liegen. Vermutlich so um die 30 TS. Allerdings hängt das auch von der Schwere der Verletzungen ab.

Bei der Polizei muss Ihr Mann jedoch keine Aussage machen.

Eine gerichtliche Möglichkeit dem Nachbarsjungen den Umgang mit Ihrer Tochter verbieten zu lassen sehe ich momentan nicht.
Ihre einzige Möglichkeit dürfte darin liegen auf Ihre Tochter dahingehend einzuwirken dass sie sich nicht mehr mit ihm trifft.

Wenn Sie sicher wissen dass der Vater Drogen konsumiert bestünde natürlich die Möglichkeit die Polizei zu verständigen damit diese zumindest in dieser Hinsicht etwas unternimmt.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen.


Mit freundlichem Gruß


Thomas Will
Rechtsanwalt
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke für die schnelle Antwort! "