Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

in der schweiz für ein vermietetes Haus in Deutschland

| 22.10.2013 10:34 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


13:42
Ich bin deutscher Staatsbürger und wohne und arbeite seit 2010 in der Schweiz.
Mein deutscher Wohnsitz ist im Haus meiner Eltern in Deutschland, gleichzeitig besitze ich eine vermietete Immobilie in Deutschland, die ich dort versteuere.
Muss ich in der Schweiz dafür irgendwelche Steuern zahlen ?
22.10.2013 | 11:23

Antwort

von


(1955)
Brandsweg 20
26131 Oldenburg
Tel: 0441-7779786
Web: http://www.jan-wilking.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung und Ihres Einsatzes wie folgt:

Bei Immobilien gilt grundsätzlich das Belegenheitsprinzip. Danach hat der Staat, in dem das Haus oder die Wohnung gebaut wurde, das Recht, die Einnahmen zu besteuern. Liegt das vermietete Haus also in Deutschland, müssen die Mieteinnahmen auch nach einem Umzug ins Ausland weiterhin in Deutschland versteuert werden.

Die Mieteinnahmen aus einer in Deutschland belegenen Immobilie unterliegen daher auch weder der Schweizer Kantons- und Gemeindesteuern noch der direkten Bundessteuer. Allerdings werden sowohl der Wert als auch der Ertrag der Immobilie in der Schweizer Steuererklärung satzbestimmend berücksichtigt. Dies bedeutet vereinfacht gesagt, dass zum Beispiel Mieteinnahmen (abzüglich Unterhaltskosten, Versicherungsprämien sowie der Kosten der Verwaltung durch Dritte) von umgerechnet 20.000,- Franken dem Schweizer Einkommen von 130.000,- Franken hinzugerechnet werden. Der anwendbare Steuersatz wird dann aus der Summe hieraus (150.000,- Franken) berechnet, versteuert zu diesem höheren Steuersatz wird aber nur das tatsächliche Einkommen (=130.000,- Franken). Im Gegenzug können sich Verluste aus der Vermietung aber auch steuermindernd oder zumindest satzbestimmend (dies ist in den Kantonen nicht einheitlich geregelt) auswirken. Auch der Wert der Immobilie wird diesbezüglich berücksichtigt.

Kurz gesagt: Versteuert werden müssen die Mieteinnahmen in Deutschland. Allerdings müssen diese Einnahmen (und der Wert der Immobilie) auch in der Schweizer Steuererklärung angegeben werden, da sie Auswirkungen auf den anwendbaren Steuersatz haben können und eine Nichtangabe daher eine Steuerhinterziehung darstellen kann.


Bedenken Sie bitte, dass ich Ihnen hier im Rahmen einer Erstberatung ohne Kenntnis aller Umstände keinen abschließenden Rat geben kann. Sofern Sie eine abschließende Beurteilung des Sachverhaltes wünschen, empfehle ich, einen Rechtsanwalt zu kontaktieren und die Sachlage mit diesem bei Einsicht in sämtliche Unterlagen konkret zu erörtern.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Jan Wilking

Rückfrage vom Fragesteller 22.10.2013 | 11:41

Vielen Dank für Ihre Antwort.
Allerdings würde ich noch gern wissen, unter welche Einnahmekategorie diese Mieteinnahmen fallen.
Bisher kann ich sie in der Steuererklärung nicht angeben.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 22.10.2013 | 13:42

Die Nachfrage wurde bereits telefonisch beantwortet. Ich hoffe, Sie konnten den Ratschlag erfolgreich umsetzen.

Bewertung des Fragestellers 24.10.2013 | 13:15

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Jan Wilking »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 24.10.2013
4,8/5,0

ANTWORT VON

(1955)

Brandsweg 20
26131 Oldenburg
Tel: 0441-7779786
Web: http://www.jan-wilking.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Arbeitsrecht, Wettbewerbsrecht, Medienrecht, Miet und Pachtrecht