Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Hausverkauf - Vermieter hat uns Haus angeboten

16.03.2016 09:25 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


10:12

Zusammenfassung: Frist zur Annahme eines Angebots zum Kauf einer gemieteten Doppelhaushälfte

Unser Vermieter will die von uns angemietete Doppelhaushälfte verkaufen und hat uns darüber letzte Woche informiert sowie uns das Haus gleichzeitig mündlich zum Kauf angeboten. Wir haben noch kein Angebot von der Bank, der Vermieter drängt jetzt schon auf eine Antwort. Wie lange habe ich Zeit für die Annahme des Angebots? Soweit ich weiß, gilt ein Vorkaufsrecht für uns nicht, da es sich nicht um eine Wohnung handelt?
16.03.2016 | 09:52

Antwort

von


(106)
Hohenzollernring 57
50672 Köln
Tel: 0221 - 95279564
Web: http://www.wuebbe-rechtsanwalt.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:
Die Frist für die Annahme des Angebots muss angemessen bemessen sein. Sollte Ihnen keine Frist genannt worden sein, läuft auch keine Frist. Wie die Frist angemessen zu berechnen ist, ergibt sich aus der objektiven Betrachtung. Hierzu kann herangezogen werden, dass bei der Annahme des Vorkaufsrechts für die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen zwei Monate angesetzt werden.

Das Vorkaufsrecht gibt es in vielfältiger Weise. Das gesetzliche Vorkaufsrecht ist für die Umwandlung von Mit- in Eigentumswohnungen vorgeschrieben. Weiterhin existiert es aber auch als vertraglich erworben Vorkaufsrecht, dass zudem notariell beglaubigt sein sollte.
Das Vorkaufsrecht kann auch Teil eines Mietvertrages sein.
Als sog. „Dingliches Recht" kann das Vorkaufsrecht in ein Grundbuch eingetragen werden.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Wübbe


Rechtsanwalt Michael Wübbe

Nachfrage vom Fragesteller 16.03.2016 | 10:02

Vielen Dank für Ihre rasche und ausführliche Antwort. Kann der Vermieter das Haus trotzdem auch anderweitig anbieten und dürfen wir als Mieter in das Grundbuch Einsicht nehmen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 16.03.2016 | 10:12

Sehr geehrter Fragesteller,
gern beantworte ich Ihnen die Nachfrage wie folgt.
Der Vermieter darf das Haus auch anderweitig anbieten, außer Sie haben etwas abweichendes miteinander vereinbart, zum Beispiel das erst nach Ablauf einer Frist, das Haus wieder "frei" angeboten werden darf.
Sie dürfen in das Grundbuch Einsicht nehmen und sich einen Auszug bestellen, da Sie einen Anspruch geltend machen können, da Ihnen das Haus angeboten wurde.

Beste Grüße,
RA Wübbe

ANTWORT VON

(106)

Hohenzollernring 57
50672 Köln
Tel: 0221 - 95279564
Web: http://www.wuebbe-rechtsanwalt.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Insolvenzrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Tierrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68779 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank, endlich habe ich Klarheit. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank :-) ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat die Frage schnell und korrekt beantwortet. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen