Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

gekaufte Software - ständige Abstürze, sehr langsame Verarbeitung der Daten

| 18.06.2012 15:12 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von


16:08
Wir haben in der Vergangenheit (vor ca. 3 Jahren) eine Verwaltungssoftware gekauft. Diese Software hat seit Beginn Mängel gehabt (Abstürze, extrem langsame Verarbeitung der Daten usw.). Wir haben einen Support- / Pflegevertrag mit dem Hersteller, der 1-3 pro Jahr ein Update (neue Funktionen) herausbringt. Die Updates haben an der Problematik nichts geändert. Es kann ausgeschlossen werden, das es an unserem Server bzw. unseren Computer liegt, da dies bereits von Spezialisten geprüft wurde und mir mit anderen Softwareprodukten sonst ohne Probleme arbeiten können.

Da der Kauf länger als 2 Jahre zurückliegt, können wir vom Kauf wohl nicht mehr zurücktrefen bzw. den Kaufpreis mindern.

Können wir aus dem laufenden Software-Pflegevertrag Ansprüche herleiten? Fristsetzen zur Behebung der Probleme? Was können wir tun?
Eingrenzung vom Fragesteller
18.06.2012 | 15:15
18.06.2012 | 15:46

Antwort

von


(938)
Golmsdorfer Str. 11
07749 Jena
Tel: 036412692037
Web: http://www.jena-rechtsberatung.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Sofern über die gesetzliche Gewährleistung hinaus keine Garantie oder ähnliches vertraglich vereinbart wurde, können Ansprüche gegen den Verkäufer nicht mehr hergeleitet werden.

Ob die Firma haftet, mit der man den Wartungsvertrag hat, hängt davon ab, ob diese die Mängel erkannt hat und hätte abstellen müssen.

In der Regel ist es ja neben der laufendne Wartung auch Sinn und Zwecke, dass solche Mängel behoben werden.

Wenn aber die Wartungsfirma keine Möglichkeit hatte, weil nur der Hersteller die Mängel beheben konnte, dann stellt sich wieder die Frage, ob die Wartungsfirma Ihnen die Mängel gemeldet hat.

Das muss man klären und dann ist es auch durchaus möglich, Ansprüche gegen die Wartungsfirma zu stellen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Steffan Schwerin, Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Steffan Schwerin

Rückfrage vom Fragesteller 18.06.2012 | 15:58

Hallo,

wir haben die Software direkt vom Hersteller gekauft. Auch der Wartungsvertrag / Pflegevertrag ist direkt mit dem Hersteller der Software geschlossen worden. Die Fehler wurden dem Hersteller immer wieder telefonisch und per eMail gemeldet, jedoch haben wir nie wirklich eine Frist zur Behebung gesetzt. Eine Garantie spricht der Hersteller für seine Software nicht aus. Die Frist für die Gewährleistung ist verstrichen (2 Jahre). Wir zahlen aber jedes Jahr eine Gebühr für die Pflege / Wartung und erhalten dafür Updates.

Was können wir tun?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 18.06.2012 | 16:08

Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

Vielen Dank für die ergänzenden Informationen.

Da die Wartungsfirma die Mängel offenbar nicht erkannt hat - obwohl genau das ja auch der Auftrag war - haftet der Hersteller nach wie vor auf die Mängel.

Sie können also eine Behebung der vorhandenen Fehler verlangen und setzen dazu eine angemessene Frist von etwa 4 Wochen.

Man kann sogar andenken, die Kosten für die Wartungsfirma erstattet zu verlangen, da diese nichts praktisch nichts gemacht hat.

Mit freundlichen Grüßen

Steffan Schwerin
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 18.06.2012 | 16:40

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Steffan Schwerin »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 18.06.2012
3,8/5,0

ANTWORT VON

(938)

Golmsdorfer Str. 11
07749 Jena
Tel: 036412692037
Web: http://www.jena-rechtsberatung.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Zivilrecht, Miet und Pachtrecht, Familienrecht, Vertragsrecht, Internet und Computerrecht