Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
500.167
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

fristgerechte Kündigung bei cyberservices b.v.

22.07.2010 19:49 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Steffan Schwerin


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe den Service dieser Firma genutz und nun via Mail meine Mitgliedschaft gekündigt. Wortwörtlich schrieb ich "... mit sofortiger Wirkung". Als ich eine Antwort bekam wurde mir bestätigt, dass die "Kündigung wie gewünscht ausgeführt" wird. Ein paar Wochen später wollte man mir den Mitgliedsbeitrag vom Konto abziehen. Den habe ich zurückgebucht und dann Post vom Anwalt bekommen. Ich sendete dem den Schriftverkehr zu und dennoch meinte er, dass ich ja trotzdem nicht fristgerecht gekündigt habe. Die Rechnung durch Mahnung und Inkasso beläuft sich nun auf rund 100€. Wer ist im Recht und wie soll ich handeln?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in)

die von Ihnen gestellten Fragen beantworte ich unter Berücksichtigung des geschilderten Sachverhaltes sowie Ihres Einsatzes wie folgt:

Hier kommt es natürlich darauf an, wie der Vertrag zustande gekommen ist und welche Vertragsgrundlagen dem zugrunde liegen. Sicher weist der Betreiber AGB auf, aus welchen sich auch die Kündigungsfristen ergeben.

Weiterhin ist fraglich, ob bei Vertragsschluss Einsicht in die Vertragsbestandteile / AGB genommen werden konnte, hatten Sie also Kenntnis von den Kündigungsfristen.

Man kann bei dem Anbieter cyberservices aber davon ausgehen, dass dieser tendenziell eher unseriös ist und nicht alles regelkonform gelaufen ist.

Daher sollten Sie der Forderung widersprechen und darauf bestehen, dass der Vertrag – falls überhaupt ein solcher zustande gekommen ist – ordnungsgemäß gekündigt worden ist.

Gern können Sie mir auch die Unterlagen zukommen lassen. Dann kann ich den Sachverhalt genauer prüfen und Sie ggf. auch gern vertreten.

Nachfrage vom Fragesteller 22.07.2010 | 20:34

Sehr geehrter Herr Schwerin,

die von mir gekündigte Mitgliedschaft bei cyberservices b.v. war von mir beabsichtigt. laut AGB müssen mindestens 10 Tage vor dem nächsten Abrechnungszeitraum die Kündigung elektronisch oder via Briefpost gemacht werden. am 23.05. habe ich gekündigt, am 25.05. eine Antwort erhalten und am 02.06. wurde von meinem Konto abgebucht. Das ist demnach auch rechtens. Unfair ist von Seiten des Supports, dass dieser sagt, dass meine Kündigung mit sofortiger Wirkung wie gewünscht ausgeführt wird. Da sollte man doch schreiben, dass laut AGB und den darin enthaltenen Kündigungsfristen eine Kündigung erst nach dem nächsten Abrechnungszeitraum möglich ist. Dies geschah nicht und daher habe ich nicht gezahlt.
So wie ich gerade wohl selbst bemerke komme ich nicht darum herum auch wenn der Service auf der Seite Affaire.com äussert unseriös und betrügerisch wirkt. Ich hoffe Sie können mir etwas anderes mitteilen.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 22.07.2010 | 20:38

Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

Das Vorgehen ist hier nicht unbedingt haltbar. Der Service und das Vorgehen von cyberservices ist unseriös.

Im Grunde genommen sollten Sie nicht zahlen, da Sie rechtzeitig und rechtmäßig gekündigt haben.

Sollte die Gegenseite weiter Druck ausüben, sollten Sie sich überlegen, ggf. die Sache einem Anwalt zu übergeben.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Steffan Schwerin
Rechtsanwalt

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64203 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Gut verständliche und eindeutige Antwort. Liebe Frau Türk, gerne komme ich auf Sie zurück so notwendig. Momentan sind wir noch in der Phase in der meine Gegenüber meine alle besonders "schlau" zu sein..... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Bester Anwalt! Von drei persönlich aufsuchenden Anwälten erhielten wir immer nur unklare Auskünfte, haben viel Geld bezahlt und schlauer waren wir nach den Erstgesprächen nie. RA Steidel hat uns klare und präzise Antworten ... ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Sehr schnelle und kompetente Hilfe + Lösung. Danke! ...
FRAGESTELLER