Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Cyberservice B.V.

21.01.2011 13:10 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Mack


sofortige Kündigung der mtl. Beiträge. Ich finde weder eine Mitgliedsnummer noch eine Stelle , wo ich die Zahlungen stoppen kann und wie ich die Sache wieder los werde.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Zunächst möchte ich darauf hinweisen, daß dieses Forum lediglich die Funktion hat, Ihnen einen ersten Überblick über die Rechtslage zu geben. Eine persönliche Beratung kann durch Ihre Anfrage nicht ersetzt werden.

Dies vorausgeschickt möchte ich Ihre Frage unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsangaben und des von Ihnen gebotenen Einsatzes gerne wie folgt beantworten:

Der Anbieter ist bereits mehrfach negativ aufgefallen. Auch wenn Sie hier zu den Gründen für Ihre Absicht zu kündigen keine Angaben machen, sind Sie möglicherweise in eine Abofalle geraten.
Der von Ihnen genannte Name wird manchmal mit –s- am Ende und manchmal ohne s geschrieben.

Cyberservices BV ist im Internet unter der Website http://www.cyberservices.nl zu erreichen.
Adresse:
Cyberservices B.V. Keizersgracht 62-64
1015 CS Amsterdam
The Netherlands Office
webmaster@cyberservices.nl
Fax: +31 (20) 520 68 91

Cyberservice – ohne s – ist im Internet unter www.cyberservice.nl zu erreichen.

Adresse:

Cyberservice B.V.
Postbus 1269
3600BG Maarssen
email:Info@cyberservice.nl

Zur Information bezüglich Abofallen:

Es erscheint zunächst fraglich, ob überhaupt ein wirksamer Vertrag zustande gekommen ist – z.B. wenn der Anbieter nicht ausdrücklich darauf hingewiesen hat, daß Sie mit der Eingabe Ihrer Daten auch ein möglicherweise unbegrenztes Abonnement abgeschlossen haben.

Mangels konkreten Angaben kann dies hier nicht beurteilt werden.

Daher sollten Sie aus Beweisgründen ein Einschreiben mit Rückschein versenden, in dem Sie dieses Abonnement mit sofortiger Wirkung kündigen. Bei der 2. Adresse handelt es sich wohl um ein Postfach, daher dürfte nur Einschreiben möglich sein.

Selbst wenn ein wirksamer Vertrag zustande gekommen wäre – was wie gesagt äußerst fraglich ist – haben Sie als Verbraucher bei Verträgen die über das Internet geschlossen werden ein Widerrufsrecht nach §§ 312 d, 355 BGB, welches bei fehlender oder falscher Widerrufsbelehrung bis zu 6 Monate läuft.

Dies können Sie in Ihrem Schreiben ebenfalls hilfsweise geltend machen.

Jedenfalls sollten Sie keine weiteren Zahlung leisten und Mahnung per e-mail o.ä. sollten Sie zunächst ignorieren.
Wenn die gegnerische Seite z.B. einen Mahnbescheid beantragt – was normalerweise nicht vorkommt – müssen Sie reagieren und sollten einen Anwalt einschalten.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben und stehe Ihnen für eine weitergehende Beratung und Vertretung Ihrer Interessen auch über die Direktanfrage gerne zur Verfügung.



Mit freundlichen Grüßen


Thomas Mack
Rechtsanwalt


________________________________________________________
Rechtsanwalt Thomas Mack
Throner Str. 3
60385 Frankfurt a.M.
Tel.: 0049-69-4691701
E-mail: tsmack@t-online.de



FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70937 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Restlos geklärt. Vielen Dank für die schnelle Hilfe. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und kompetent! Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
deutliche, klare Stellungnahme. Hilft mich im Rechtsurwald besser auszukennen. Empfehlenswert. ...
FRAGESTELLER