Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.704
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

monatliche kontoabbuchungen von cyberservice b.v.

02.07.2014 15:32 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Zusammenfassung: Kündigung bei Cyberservices BV

ich bekomme von cyberservice b.v. monatliche abbuchungen von 39 € ,obwohl ich nicht weis woführ und ich nicht weis,wie ich da reingeraten bin!können sir das kündigen?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage!


Ihre Frage möchte ich wie folgt beantworten:

1. Eine Zahlungspflicht besteht nicht, wenn Sie keinen zahlungspflichtigen Vertrag abgeschlossen haben.

Auch wenn das Unternehmen in den Niederlanden sitzt, ist hier nach den einheitlichen europäischen Verbraucherschutzgesetzen erforderlich, dass der Kunde ausdrücklich auf die Zahlungspflichtigkeit eines Angebotes hingewiesen wird.

Dafür trägt jedoch das Unternehmen die Beweislast.

2. Darüber hinaus steht Ihnen ein Widerrufsrecht zu, da der Vertrag im Internet geschlossen wurde.

Fehlte die Widerrufsbelehrung, können Sie auch zu diesem Zeitpunkt noch den Widerruf erklären.

3. Sie sollten daher aus Beweisgründen per Einschreiben ein kurzes Schreiben an

Cyberservices B.V.
Keizersgracht 62-64
1015 CS Amsterdam
Niederlande

senden mit folgendem Inhalt:

„ Vertragsnummer, Nutzername (sofern aus Emails des Unternehmens oder anderweitig bekannt)

Ihre Zahlungsaufforderung wird zurückgewiesen. Ein zahlungspflichtiger Vertrag ist nicht zu Stande gekommen. Vorsorglich erkläre ich den Widerruf des Vertrages nach Fernabsatzrecht.
Unterschrift"

Weitere Abbuchungen von Ihrem Konto sollten Sie auch künftig zurückbuchen.

4. Wenn ich ein Kündigungsschreiben für Sie erstellen und versenden soll, senden Sie mir per Email bitte Vor- und Zuname, Adresse (und soweit bekannt: Vertragsnummer, Nutzername,betroffene Internetseite).

Ich hoffe, Ihnen eine rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!


Mit freundlichen Grüßen

Ingo Driftmeyer
Rechtsanwalt

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich beantwortet und es wurde eine neue Möglichkeit aufgezeigt, diesen "Fall" evtl zu lösen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER