Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

eBay Käufer droht mit Anzeige wegen Beleidigung

| 03.04.2019 22:12 |
Preis: 40,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle


Guten Tag,

ich habe bei eBay einen DVD Player verkauft. Kurz bevor ich das Gerät bei eBay inseriert habe, habe ich dieses getestet und festgestellt, dass es einwandfrei funktioniert.

Nun behauptet der Käufer, dass das Gerät nicht funktioniere und hat daher eine Rückgabe des Geräts angefordert und möchte sein Geld wieder zurück. Daraufhin habe ich dem Käufer geantwortet, dass ich diese Forderung nicht erfüllen werde, da das Gerät bei meinem Test einwandfrei funktioniert hat.
Da es sich um einen Privatverkauf handelt, habe ich im Inserat ohnehin jegliche Gewährleistung mit folgendem Text ausgeschlossen: "Dies ist ein Privatverkauf von gebrauchter Ware. Der Verkauf erfolgt unter Ausschluss jeder Gewährleistung."

Der Käufer hat im weiteren Gesprächsverlauf einen unfreundlichen Ton an den Tag gelegt. Ein mehrmaliges hin und her an Nachrichten führte zu nichts und der Ton des Käufers wurde immer unfreundlicher, jedoch nicht beleidigend. Mir sind jedoch die Nerven durchgebrannt, weshalb ich dem Käufer aus einem Impuls heraus folgende Nachricht schrieb: "Wenn Sie zu blöd sind, das Gerät zu bedienen, kann ich auch nichts machen."
Aufgrund dieser Nachricht droht mir der Käufer nun mit einer Anzeige wegen Beleidigung.

Der Käufer schrieb mir zudem, dass er von der Anzeige absieht, wenn ich ihm 35 € überweise. Dies ist der Kaufbetrag plus zusätzliche 10 €. Ich halte dies für eine Erpressung.

Meine Fragen an Sie sind daher folgende:
1. Handelt es sich rechtlich gesehen wirklich um eine Erpressung seitens des Käufers?
2. Hat der Käufer wegen der Beleidigung einen Anspruch auf Schadensersatz?
3. Welche rechtlichen Schritte sollte ich unternehmen, falls mich der Käufer tatsächlich anzeigen sollte?

Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrter Ratsuchender,

das Verhalten des Käufers ist nicht hinnehmbar.

Sie müssen weder das Gerät zurücknehmen, noch Gelder zahlen, da das Gerät funktioniert hat und Sie die Gewährleistung ausgeschlossen haben.

Daher zu Ihren Fragen:

1.)
Es stellt eine versuchte Nötigung nach §§ 240 , 23 StGB dar.

Das bedeutet, Sie könnten sogar Strafanzeige stellen.

2.)
Nein. Die Äußerung wird keine Beleidigung sein. Auch wäre der Ton des Käufers zuvor sicherlich zu beachten.

Einen Anspruch auf Schadenersatz wird der Käufer somit nicht haben.

3.)
Ich würde dazu raten, gar keine Angaben zu machen und einen Rechtsanwalt mit der Akteneinsicht zu beauftragen.

Erst dann kennt man den genauen Akteninhalt und weiß, was man für eine Stellungnahme abgeben sollte. Ohne Kenntnis des Akteninhaltes wäre das zu gefährlich. Daher wäre es besser, erst einmal gar nichts zu sagen.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle

Bewertung des Fragestellers 06.04.2019 | 16:36

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 06.04.2019 4,6/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70814 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
letztlich hab mir die Antwort insoweit geholfen das ich mir ein besseres Bild von meiner Situation machen konnte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Beantwortung hat mir in der Situation immerhin bestätigt das ich zu recht etwas vorsichtig vorgehen musste. Dafür vielen lieben Dank. ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Nach meiner Rückfrage war die Antwort für mich dann plausibel und hilfreich, wenn auch nicht positiv. Hat gut geklappt. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER