Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zu krank um Unterschreiben ?!


17.10.2007 18:48 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von



Eine Firma in Europa

Der Firmenbesitzer P ist seit vielen Jahren im Geschäft, seine Tochter Frau A ist seit einigen Jahren auch mit dabei.
Beide leiten die Firma XY Ltd.
Herr P ist schon über 70 Jahre alt und will eines Tages die Firma an seine Tochter übergeben, die Aktien anteile sind bereits auf ihrem Namen. Bisher hat aber Herr P noch nicht die nötigen Änderungen vorgenommen um seine Tochter Frau A als Dirketorin zu benennen.
Demnach hat sie in der Firma XY Ltd. nur eine untergordnetes Mitspracherecht und desweiteren sind alle formalen angelgeheiten nur mit der unterschrift ihres Vaters gültig.
Nun ensteht folgendes Problem der Vater Herr P wird plötzlich krank und ist nicht mehr in der Lage klar zu denken weder noch ein verständliches Wort zu schreiben. Was passiert nun mit der Firma, wer unterschreibt die Wöchentliche "Pay Checks" für die Angestellten etc.
Welche Chance hat nun Frau P um die Lage so schnell wie möglich in den Griff zu bekommen.
18.10.2007 | 00:09

Antwort

von


972 Bewertungen
Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Die Tochter sollte sich von dem zuständigen Vormundschaftsgericht als gesetzlicher Vertreter und/oder Betreuer einsetzen lassen.

Zusätzlich sollte schnellstmöglich eine Hauptversammlung einberufen werden, um die Geschäftsführung auf die Tochter zu übertragen. Jedoch ist hierbei der Gesellschaftsvertrag zu beachten, der mir nicht bekannt ist.

Dies gilt nur für eine Gesellschaft, auf die deutsches Recht anwendbar ist. Jedoch kennen alle europäischen Staaten ähnliche Vorschriften.

Jedoch ist dies stets sehr kompliziert, so daß ich anregen muß, einen örtlichen Kollegen Ihres Vertrauens hinzuzuziehen.

Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.


ANTWORT VON

972 Bewertungen

Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Grundstücksrecht, Medienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER