Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wie als Handwerker von Schadens- oder Diebstahlsbezichtigungen freistellen lassen?

08.05.2019 09:46 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von


Ich kann die Kunden gut verstehen.
Oftmals wird uns als Handwerkern angeboten, alleine in der Wohnung des Kunden zu agieren, weil der Kunde selbst keinen Urlaub nehmen will, oder andere Dinge zu erledigen hat. Oder es handelt sich um eine Ferien- oder Mietwohnung und er erachtet die Anreise als unnötig.
"Der Schlüssel liegt unter der Fussmatte!" oder "die Nachbarin lässt sie rein." sind dann die üblichen Hinweise.
Was aber, wenn der Kunde oder dessen Mieter die erbrachte Leistung nicht abnehmen kann? Am Ende nach unserer Abreise evtl. eine Beschädigung am Kundeneigentum festgestellt und gemeldet wird? Angeblich der wertvolle Erbring aus dem Nachtisch fehlt?

Kann ich, um dieser Diskussion aus dem Weg zu gehen, eine Freistellung von der Haftbarhaltung im Vorfeld erstellen ud mir unterschreiben lassen? Ich bin ja einverstanden, das der Kunde glaubt seine Zeit sinnvoller verbringen zu können. Das sollte aber nicht zu meinem persönlichen Risiko warden.

Vielen Dank

08.05.2019 | 12:29

Antwort

von


(2272)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,


Sie könnten sich zwar so etwas unterschreiben lassen, aber ernsthaft; welcher Kunde würde Ihnen im vorfeld schriftlich bestätigen, dass Sie ihm keine Sachen beschädigt/gestohlen hätten?

Würde mit ein Handwerker so einen Zettel vorlegen, würde ich als Kunde vom Auftrag Absatnd nehmen.


Aber selbst wenn es so eine Unterschrift gibt, wäre so ein Haftungsausschluss rechtlich unwirksam, hätte also keinen Vorteil für Sie. Unwirksam deshalb, weil die Haftung für grobfahrlässiges oder sogar vorsätzliches Handeln nicht ausgeschlossen werden kann (§ 309 BGB: Klauselverbote ohne Wertungsmöglichkeit ).



Daher werden Sie sich nur absichern können, wenn Sie zu zweit solche Aufträge machen, damit dann ein Zeuge zur Verfügung steht.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg


ANTWORT VON

(2272)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Baurecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81014 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Antwort. Sehr verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam sehr schnell und überdies wurde die Rückfrage prägnant und zügig beantwortet. Ich würde mich jederzeit wieder vertrauensvoll an ihn wenden. Jedem, der dringend juristischen Rat sucht, nur zu empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr Freundlich und kompetent sehr Ausführlich weitergeholfen nur zu Empfehlen . Herzlichen Dank ...
FRAGESTELLER