Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Untermietvertrag keine Kündigungsfristen erfasst

| 19.11.2018 17:42 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Eichhorn


Hallo,
in meinem Untermietvertag steht folgende Vereinbarung:


"Mietzeit
Das Untermietverhältnis beginnt nach Übergabe der Ladeneinheit, voraussichtlich am 27.06.2018, bzw. nach Vorlage der schriftlichen Zustimmungserklärung des Vermieters zur Untervermietung.
Das Untermietverhältnis endet am 30.09.2019, ohne dass es einer gesonderten Kündigung bedarf.
Die erste Mietzahlung ist zum 01.07.2018 fällig."

Es ist keine gesonderte Kündigungsfrist vereinbart. Gibt es die Möglichkeit vor dem 30.09.2018 aus dem Vertrag ordentlich zu kündigen?
Vielen Dank im Voraus für Ihre Unterstützung.

Sehr geehrte Ratsuchende,

Sie haben einen befristeten Mietvertrag geschlossen.
Dieser kann mangels (anderweitiger) vertraglicher Regelung nicht vorzeitig gekündigt werden. Er endet mit Ablauf der Vertragslaufzeit (§ 542 Abs. 2 BGB ).

Vorher kommen Sie nur mit einem Aufhebungsvertrag aus dem Mietverhältnis heraus.

Falls Sie eine mündliche Veränderung des Vertrages (zugunsten des Vermieters) erreichen könnten, könnten Sie unter Umständen wegen § 550 BGB mangels Einhaltung der Schriftform bereits zum 30.06.2019 ordentlich (§ 542 Abs. 1 , 580a Abs. 2 BGB ) kündigen.

Mit freundlichen grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 21.11.2018 | 13:07

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?