Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unerlaubte Nutzung meines Grundstücks durch meinen Nachbarn

| 12.01.2012 12:30 |
Preis: ***,00 € |

Nachbarschaftsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Sehr geehrte Damen und Herren,

das, an das mir und fünf anderen Parteien gehörende Hofgrundstück, grenzende
Grundstück (ein seit Jahren Leerstehendes Gasthaus mit Scheune) gehört der Gemeinde.
Um an der mittlerweile Abbruchreifen Scheune kleinere Sanierungsarbeiten durch-
zuführen benutzt die Gemeinde oder von Ihr beauftragte Unternehmen immer wieder mal
ohne jegliche Vorankündigung und auch ohne sich eine Erlaubnis unser Grundstück zu nutzen, einzuholen unser Grundstück. Konkret sieht das ganze dann etwa so aus: Zu einer beliebigen Uhrzeit wird mitten in unserer Einfahrt ein sog. Steiger aufgebaut und damit die Zufahrt zu unseren Garagen und auch die Feuerwehrzufahrt zu den hinten liegenden Wohnhäusern versperrt. Außerdem liegt eine Beschädigung des Hofbelags im Rahmen des möglichen. Nun liegt es nicht in meinem Interesse diese Arbeiten zu verhindern, aber ich würde doch ganz gerne vorher informiert werden wann und in welchem Umfang Behinderungen auftreten können und hätte auch ganz gerne die Haftungsfrage geklärt.
Zu welcher Vorgehensweise würden Sie mir raten, ohne dass ich gleich mit Kanonen nach Spatzen schießen muss.
Ich bedanke mich im Voraus für Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen
12.01.2012 | 13:37

Antwort

von


(2106)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

zunächst einmal ist zu Fragen, ob es ein im Ihrem Grundbuch eingetragenes Wegerecht für die Gemeinde gibt.

Sollte dies nicht der Fall sein , ist die Gemeinde nicht berechtigt (außer im Falle der Gefahr im Verzug, welche hier jedoch nicht vorliegt (z.B. Brandfall, Drohender Einsturz) Ihre Hofauffahrt ohne vorherige Zustimmung zu befahren und Ihr Eigentum (Garagen) dadurch zu beschränken.

Auch ist dieses natürlich auch ordnungsrechtlich relevant, wenn die Feuerwehrzufahrt in diesem Falle versperrt wird.

Ich rate Ihnen daher, einen Brief an die Gemeinde zu senden und diese darüber in Kenntnis zu setzen, dass weitere Grundstücksbenutzungen nicht mehr geduldet werden, ohne eine vorherige kurze Absprache zu treffen, gerade auch wegen der Einschränkung hinsichtlich der Nutzung der Garagen.

Auch sollten Sie den jetzigen Zustand der Hofeinfahrt genaustens festhalten (Fotos, Zeugen), um spätere Beschädigungen eindeutig zuordnen zu können und um die Stadt an den Kosten der Beschädigungsbeseitigung zu beteiligen.

Grundsätzlich gibt es auch die Möglichkeit, dass die Stadt ein gewisses Nutzungsentgelt zahlt, wenn die Arbeiten dauerhaft angelegt sind und eine ständige Benutzung Ihres Grundstückes erforderlich wird.


Bewertung des Fragestellers 14.01.2012 | 17:18

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 14.01.2012
4/5,0

ANTWORT VON

(2106)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Jetzt Frage stellen