Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Nachbarn Durchgang verbeiten

09.08.2008 13:29 |
Preis: ***,00 € |

Nachbarschaftsrecht


Ich wohne in einem Dreispähner. In dem Mittelgebäude wohnt meine Gegenpartei und ich im Eckhaus. Zu diesen beiden Häusern gehören zwei Garagen worin Rasenmähre und andere Gartengeräte gelagert werden. Diese befinden sich seitlich aus baurechtlicher Seite auf der jeweiligen eigenen Grundseite. Da das Mittelhaus als direkten Zugang zum Garten nur den Durchgang durch das eigene Haus hat, benutzt die Gegenpartei meinen Garten um zu seinem Grundstück zu gelangen. Nach langem Streit möchte ich nun ein Schild Betreten für unbefugte verboten anbringen und das Gartentor - welches zwischen den Grundstücken ist schließen. Im Kaufvertrag steht nichts über das Recht vom Durchgang oder Benutzung drin. Welche rechtliche Möglichkeit habe ich um den Durchgang / Zugang zu verwähren

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

auf Grund des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes beantworte ich Ihre Frage zusammenfassend wie folgt:

Grundsätzlich können Sie als Eigentümer mit Ihrem Grundstück nach Belieben verfahren. Dazu gehört auch die Befugnis, andere von der Benutzung des Eigentums auszuschließen. Daher könnten Sie den Zutritt durch ein Schild versagen bzw. Vorkehrungen treffen, welche geeignet sind, den Zutritt zu verhindern, z.B. ein Tor.

Jedoch weise ich Sie darauf hin, dass bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen Ihr Nachbar ein sog. Notwegerecht geltend machen könnte, sofern er zur Erreichung seines Grundstücks auf die Benutzung Ihres Grundstücks angewiesen ist.

---

Abschließend möchte ich Sie darauf hinweisen, dass es sich bei dieser Antwort, basierend auf Ihren Angaben, lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes handelt. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Ich hoffe Ihnen einen Überblick gegeben zu haben und stehe Ihnen gerne weiterführend, insbesondere im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion, zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Maik Elster
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80445 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Sehr hilfreiche Antwort, die meine Frage restlos geklärt hat. Danke! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr zufrieden. Ich bedanke mich für Ihre Beantwortung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Verständlich und auf den Punkt gebracht - gerne wieder! ...
FRAGESTELLER