Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Umzug Spedition Schadensersatz

| 02.09.2011 12:07 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Wir sind am 10.08. und 11.08.2011 mit einer Spedition umgezogen. 3.448€ wurden als Festpreis vorab in bar bezahlt. Die Spedition verpflichtete sich dafür, in der alten Wohnung alles einzupacken, die Möbel und Lampen zu demontieren, alles in die neue Wohnung zu transportieren und dort die Möbel wieder zu remontieren und den Inhalt der Kisten wieder auszupacken.Es handelte sich um einen versicherten Umzug.
An der neuen Wohnung kam die Spedition erst um 15h nachmittags mit nur 2 Packern an. Für beide war es unmöglich, den Auftrag zu erfüllen, so dass schlussendlich mein Mann und ich mitangefasst haben. um 1.30h nachts waren erst die letzten Kisten in der Wohnung. Die beiden Packer waren körperlich nicht mehr dazu in der Lage, die Kisten auszupacken. Möbelmontage war allein wegen der Nachtruhe nicht möglich. Außerdem waren zahlreiche Möbel und die Spülmaschine demoliert. (Offensichtlich war der LKW zu klein für denTransport gewesen).
Wir haben den Schaden fristgerecht bei der Spedition angezeigt. Seitdem habe ich mehrfach bei der Spedition angerufen und Auskunft verlangt. Ich werde darauf verwiesen,dassdie "Rechtsabteilung" zurückrufen werde, was diese aber nicht tut. Außerdem habe ich Ihnen eine Frist zur Bearbeitung gesetzt, die sie aber hat verstreichen lassen.

Meine Frage:
1. Was kann ich tun, um von der Spedition Schadensersatz für die demolierten Möbel zu erhalten?
2. Kann ich die Spedition zur Auskunft zwingen?
3. Kann ich einen Teil der Umzugskosten zurückverlangen, da die vereinbarte Leistung nicht erbracht wurde?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich bedanke mich für Ihre Frage die ich beantworte wie folgt:

1. Was kann ich tun, um von der Spedition Schadensersatz für die demolierten Möbel zu erhalten?

Zur Durchsetzung einer Schadensersatzforderung sollte die Spedition ausdrücklich aufgefordert werden den entstandenen Schaden zu begleichen. Dieser muss genau beziffert werden. Setzen Sie der Spedition schriftlich eine Zahlungsfrist. Verläuft diese ergebnislos können Sie Leistungsklage auf Zahlung des Schadensersatzes erheben.

2. Kann ich die Spedition zur Auskunft zwingen?

Es kommt hier darauf an, welche Auskunft Sie verlangen. Sofern es ihnen darum geht den entstandenen Schaden ersetzt zu verlangen. Schlage ich den unter 1. beschriebenen Weg vor. Die Spedition wird dann hierauf reagieren müssen.

Einen Anspruch auf die Auskunft wann mit der Regulierung des Schadens zu rechnen ist können Sie nicht gerichtlich durchsetzen. Hierfür müssen Sie beschrieben eine Frist zur eigentlichen Schadensregulierung setzen.

3. Kann ich einen Teil der Umzugskosten zurückverlangen, da die vereinbarte Leistung nicht erbracht wurde?

Grundsätzlich besteht auch im Hinblick auf die Schlechtleistung (zu lange, nicht genügend Personal etc.)ein Schadensersatzanspruch. Im Ergebnis kann somit ein Teil der Umzugskosten im Rahmen einer Schadensersatzforderung zurückgefordert werden. Inwieweit ein Schaden entstanden ist hängt im wesentlichen von der konkreten vertraglichen Vereinbarung ab. Was genau also geschuldet wurde und wie gegen diese Vereinbarung verstoßen wurde.


Abschließend möchte ich darauf hinweisen, dass dies Plattform eine umfassende Rechtsberatung nicht ersetzen kann und die Antworten maßgeblich von den zu Verfügung gestellten Informationen abhängig sind.

Mit freundlichen Grüßen

André Stämmler

Nachfrage vom Fragesteller 05.09.2011 | 20:31

Sehr geehrter Herr Stämmler,
vielen Dank für die hilfreiche Antwort. Ich habe eine kurze Nachfrage: Mit Einreichung der Schadensmeldung am 11.08. hatte ich der Spedition bereits eine Bearbeitungsfrist von 2 Wochen gestellt. Die Spedition hat diese reaktionslos verstreichen lassen. (Wie ich geschrieben hatte)Nun habe ich noch einmal einen Brief geschrieben um meine Forderungen zu bekräftigen und habe dies mal eine Bearbeitungsfrist von 3 Wochen gesetzt.
Meine Frage: Was mache ich, wenn die Spedition wiederum nicht reagiert?
Danke uns beste Grüße

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 06.09.2011 | 11:36

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

sollte die Spedition wieder nicht reagieren wird Ihnen im Zweifel lediglich der gerichtliche Weg verbleiben. Dies kann zunächst durch Mahnbescheid oder aber durch die Einreichung einer Klage geschehen. In beiden Fällen muss aber ein genauer Betrag beziffert werden (Eine unbezifferte Leistungsklage hat keine Erfolgsaussichten, ebenso beim Mahnbescheid). Um dem Risiko der Kostenlast aus dem Weg zu gehen sollten Sie aber einen entsprechenden Betrag vorher bei der Spedition fordern. Kostenlast heißt das Sie u.U. die Kosten tragen wenn noch kein Anlass zur Klage geboten ist. Um Anlass zur Klage zu geben sollte der entsprechende Geldbetrag zunächst außergerichtlich gefordert werden. Eine Aufforderung auf Auskunftserteilung zur Bestimmung des Schadensersatz reicht hierfür meines Erachtens nicht aus.

Wie bereits erwähnt, wird eine Klage auf Auskunftserteilung keine Aussicht auf Erfolg haben. Allenfalls eine Stufenklage (Auskunftserteilung mit anschließender Bezifferung des Betrages )ist denkbar. Dies aber auch nur,wenn der Schadensbetrag nicht ohne Auskunft der Gegenseite beziffert werden kann. Anhaltspunkte hierfür sind nicht ersichtlich.

Mit freundlichen Grüßen

André Stämmler
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 04.09.2011 | 08:43

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 04.09.2011 4,6/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68596 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Hat uns weitergeholfen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle Antwort, weitere Hilfestellung angeboten, Top! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle und ausführliche Antwort auf meine Frage. Auch bei der Nachfrage fühle ich mich gut aufgehoben. Sehr zu empfehlen, wenn man Hilfe braucht! ...
FRAGESTELLER