Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.682
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Teilewerbminderungsrente

05.11.2018 18:09 |
Preis: 51,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von


19:55
Ich habe von der DRV eine Teilerwerbsminderungsrente bewilligt bekommen, bin ausgesteuert und
beziehe Arbeitslosengeld 1. Soll ich weiter krank feiern und einen Widerspruch beim VDK auf Erteilung der
vollen Erwerbsminderungsrente einlegen Arbeitslosengeld läuft noch 15 Monate.
Oder soll ich eine Wiedereingliederung mit anschließender Stundenreduzierung 4 Stunden am
Tag und Teilerwerbsminderungsrente beim Arbeitgeber öffentlicher Dienst beantragen. und Weiter-
Beschäftigung.

Wozu würden Sie mir raten.
05.11.2018 | 19:35

Antwort

von


(1938)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender,

die Beurteilung Ihrer Situation ist von vielen Faktoren abhängig.

Zunächst kommt es auf Ihre gesundheitlichen Beeinträchtigungen an. Davon hängt ab, ob ein Widerspruch gegen den Bescheid eingelegt werden kann. "Krank feiern" ist da sicher nicht zielführend. Ein Widerspruch sollte nur eingelegt werden, wenn tatsächlich die Beurteilung der Teilerwerbsfähigkeit unzutreffend ist.

Sie müssen bedenken, dass der Bezug einer Erwerbsminderungsrente letztlich zu einem Abschlag bei der Altersrente führen wird. Es kommt insoweit auf Ihr Alter und Ihre Altersversorgung bei Ihrem Arbeitgeber an.

Letztlich wird es Ihre Entscheidung sein, ob Sie Interesse an der Wiedereingliederung haben, weil Sie einer Erwerbstätigkeit nachgehen wollen. Wenn dieses Ihr Ziel ist, düfte die Wiedereingliederung der richtige Weg sein.

Zu berücksichtigen ist aber auch, dass bei dem ALG I-Bezug die Teilwerbsminderungsrente nicht ohne weiteres ausschließt, dass auch der Leistungsträger von Ihnen die Aufnahme einer Tätigkeit im Rahmen Ihrer Leistungsfähigkeit anstreben wird.

Zudem sollten Sie bedenken, dass nach Ende des ALG I Bezuges der Bezug des ALG II in Betracht kommt, wenn Sie über keine weiteren Einkünfte verfügen. Die Teilerwerbsminderungsrente dürfte vermutlich nicht ausreichen, den Lebensunterhalt sicherzustellen.

Welchen Weg Sie einschlagen, wird davon abhängen, ob Sie weiter einer Erwerbstätigkeit nachgehen wollen und auch können.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle


Nachfrage vom Fragesteller 05.11.2018 | 19:46

Ich habe copd 2 Lungenemphysem Entfernung der Prostata Hemipharese Athrose Schulter

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 05.11.2018 | 19:55

Sehr geehrter Ratsuchender,

diese erheblichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen waren der Ausgangsfrage so nicht zu entnehmen.

Ich denke auch, dass Sie es nicht nötig haben " krank zu feiern". Die genannten Erkrankungen sprechen für sich.

Letztlich wird aber das weitere Vorgehen tatsächlich davon abhängen, inwieweit Sie tatsächlich erwerbsfähig sind. Sind die Beeinträchtigung so erheblich, dass dieses nicht mehr möglich ist, legen Sie Widerspruch ein.

Wenn Sie aber der Meinung sind, im Rahmen der Wiedereingliederung doch wieder in die teilweise Erwerbstätigkeit einzusteigen, steht Ihnen auch dieser Weg offen.

Welche Entscheidung Sie treffen, wird von Ihrem gesundheitlichen Zustand abhängen und dieses können nur Sie beurteilen. Die juristische Seite konnte ich Ihnen aufzeigen, wie Sie aber vorgehen, können nur Sie im Rahmen Ihrer Leistungsfähigkeit entscheiden.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle

ANTWORT VON

(1938)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65086 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Liebe Frau Prochnow, ich danke für Ihre Antwort. Präzise, verständlich, mit allem was ich wissen wollte. Einfach super! Viele Grüße ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle ausführliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine sehr ausführliche und überaus schnelle Rechtsberatung, trotz des geringen Budgets. Ich empfehle diesen Anwalt uneingeschränkt weiter und werde diesen bei weiterem Bedarf auch für meine Belange hinzuziehen. 5***** ...
FRAGESTELLER