Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Stornierung Pauschalreise mit Option 'kostenlose Stornierung' wird nicht akzeptiert

| 07.05.2022 07:24 |
Preis: 49,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von


10:46

ich habe am 29.03.22 online eine Pauschalreise (488,50€) bei ab-in-den-urlaub.de gebucht, die 2 Optionen hatte:
- kostenlose Stornierung bis 04.05.2022
- kostenlose Umbuchung bis 08.05.2022
Ich habe dann am 04.05.2022 um 22.06 Uhr die Reise online über mein Konto storniert. Am nächsten Tag bekam ich eine Mail mit der Info, dass eine Stornierung 391,-€ kosten würde. Habe dann mit dem Service telefoniert, der mir nach Rücksprache mit wem auch immer die kostenlose Storierung (inkl. Aufzeichung des Gesprächs) bestätigt hat, eine Mail sollte folgen. 2 Stunden später bekam ich einen Anruf mit der Info, dass eine Stornierung doch nicht möglich sei, da ich zwar bis zum 04.05. Zeit hatte aber die Stornierung außerhalb der Geschäftszeiten (bis 22 Uhr?) getätigt habe. Mal vom Datum abgesehen habe ich keine weiteren Infos gefunden, dass die Stornierung nur bis zu einer bestimmten Uhrzeit möglich ist.
Ist meine Stornierung gültig?
Falls nein, sind 75% für eine Pauschalreise 14 Tage vor Reisebeginn nicht etwas zuviel?

Vielen Dank im voraus

07.05.2022 | 07:42

Antwort

von


(657)
Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich beantworte Ihre Frage auf Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben.

Eine Email die außerhalb der Geschäftszeiten versandt wird, gilt als zugestellt wenn unter normalen Umständen mit der Kenntnisnahme gerechnet werden darf. Im vorlegenden Fall also am nächsten Werktag. Dieses war der 05.05. Die Stornierungsmitteilung wurde daher verspätet zugestellt.

Stornierungsgebühren in Höhe von 75% wurden bei Stornierungen vor Reisebeginn mit einer Vorlaufzeit von 14 Tagen ins weniger als angemessen erachtet. Niedrigere Gebühren sind möglich wenn nachgewiesen werden kann, dass dem Reiseveranstalter geringere Kosten entstanden sind.

Sollten Rückfragen bestehen, nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 07.05.2022 | 10:02

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.
Wenn ein Stornierung bis 04.05. kostenlos war (d.h. bis dahin sind dem Veranstalter keine Kosten angefallen) und meine einen Tag später eingereicht wurde, welche Stornogebühren wären dann akzeptabel bzw gibt es da Standard-/Richtwerte?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 07.05.2022 | 10:46

Sehr geehrter Fragesteller,

Die Stornierungsvereinbarung kann nicht heran gezogen werden für die Bewertung der tatsächlichen Kosten. Hierbei handelt es sich um Werbemaßnahmen.
Die 75% sind der Standardrichtwert der von der Rechtsprechung akzeptiert wird. Dementsprechend müssten Sie niedrigere Kosten beim Veranstalter nachweisen. Dies ist in aller Regel schwierig bis unmöglich. Sie können versuchen eine neue Buchung im Hotel zu veranlassen. Wenn dies nicht möglich ist, können Sie sich auf den Standpunkt stellen, dass offenbar kein Leerstand eingetreten ist.
Haben Sie bei einem Reiseunternehmen gebucht, ist auch das nicht möglich. Diese Unternehmen kaufen Kontingente (das Hotel ist also weiterhin ausgebucht).

Sollten weitere Nachfragen bestehen können Sie mich wieder E-Mail kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 09.05.2022 | 05:48

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Antwort war ausführlich, verständlich und nachvollziehbar formuliert.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 09.05.2022
5/5,0

Antwort war ausführlich, verständlich und nachvollziehbar formuliert.


ANTWORT VON

(657)

Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Erbrecht, Reiserecht, Miet- und Pachtrecht, Vertragsrecht