Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Stornierung Flug Kostenerstattung

| 21. November 2022 17:41 |
Preis: 47,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von


03:49

Hallo,
ich habe über ein Reisebüro online eine Reise ins Ausland gebucht. Der Flug war auf der Rechnung als Vermittlerleistung gekennzeichnet.
Die Reise wurde 40 Tage vor Beginn storniert. Der Reisepreis (Unterkunft Verpflegung) wurde gemäß dem Vertrag abzüglich von 25 % zurücküberwiesen.
Beim Flug wurden jedoch nur 50 % erstattet.
Auf Nachfrage zu einer Begründung erhielt ich die folgende Antwort: "er Flug war ausgestellt und die Airline zieht bei einem Storno und bei der Erstattung den Stornobetrag ab, da habe ich keinen Einfluss drauf."
Die Antwort ist absolut nicht zufriedendstellend. Die Fluglinie war Singapor Airlines. Was kann/muss ich machen, damit ich eine Aufschlüsselung bzw. eine höhere Erstattung bekomme?
Kann sich das Reisebüro so einfach entziehen?
Vielen Dank vorab

Auszug AGB (können im Bedarfsfall zur Verfügung gestellt werden):
Die Höhe der Entschädigung bestimmt sich nach dem Reisepreis, abzüglich des Werts der vom Reiseveranstalter ersparten Aufwendungen sowie abzüglich dessen, was er durch anderweitige
Verwendung der Reiseleistungen erwirbt, welche auf Verlangen des Kunden durch den Reiseveranstalter zu begründen ist.
Der Reiseveranstalter hat die nachfolgenden Entschädigungspauschalen unter Berücksichtigung des Zeitraums zwischen der Rücktrittserklärung und dem Reisebeginn sowie unter Berücksichtigung
der erwarteten Ersparnis von Aufwendungen und des erwarteten Erwerbs durch anderweitige Verwendungen der Reiseleistungen festgelegt.
aa) Bei Stornierung einer Pauschalreise ( Flug, Hotel, Transfer ) fallen nach Abschluss des Reisevertrages folgende Stornogebühren an:
- bis 31 Tage vor Reisebeginn 25 Prozent (mindestens 75 Euro) - von 30 bis 21 Tage vor Reisebeginn 45 Prozent - von 20 bis 11 Tage vor Reisebeginn 60 Prozent - ab 10 Tage bis 3 Tage vor
Reisebeginn 80 Prozent - ab 2 Tage vor Anreise und bei Nichtantritt 90 Prozent - Flugscheine werden ab Ausstellung mit mindestes 350.00 Euro Stornokosten belastet, es sei denn der tatsächliche
Preis des Flugscheins wäre niedriger.

21. November 2022 | 18:14

Antwort

von


(134)
Osthofstraße 24
48163 Münster
Tel: 02536-3089355
Tel: 0173-7210094
Web: http://www.awr-kanzlei.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,
die Frage kann erst nach Beantwortung folgender Rückfragen ( über die Nachfragefunktion) abschliessend beantwortet werden:
1. SIE dürften die Reise storniert haben, es war also KEINE Coronabedingte Stornierung des
Reiseveranstalters/v. Singapore Air?
2. hatten Sie schon eruiert, ob der Reiseveranstalter "durch anderweitige
Verwendung der Reiseleistungen etwas erworbten hat, also der Flug anderweitig verkauft wurde?
3. War denn die 50 % Einbehaltung des Flugpreises dem Umstand geschuldet, dass Flugscheine
eh " ab Ausstellung mit mindestes 350.00 Euro Stornokosten belastet" werden lt der AGB. Wie teuer war denn der Flug(-Anteil) der Reise?

Die kompletten AGB müssten Sie auch zur Verfügung (als Anhang) stellen.
MfG DrWinkelmann


Rückfrage vom Fragesteller 21. November 2022 | 19:03

Hallo,
zu 1. Ja, ich musste die Reise aus privaten Gründen stornieren.
zu 2. Die Reise hat mittlerweile stattgefunden. Mindestens der Rückflug war ausgebucht. Beim Hinflug kann ich es nicht hundertprozentig sagen
zu 3.
Rechnung 1: Vermittlungsleistung Flug 1.029 €, Übernachtung, Verpflegung und Tauchpaket 1.690,00 €
Rechnung 2 (Rückflug wurde umgebucht, Abfahrt ein Tag eher - durch Streichung des eigentlich gebuchten Fluges durch Fluglinie): Gutschrift für 1 Übernachtung weniger -62,00 €, Aufpreis nach Umbuchung 295,00 €
Rechnung 3 (Stornorechnung): 50 % Stornogebühren Vermittlungsleistung Flug 662,00 €, 25 % Stornogebühren Hotel... 405,00 €
Die Flugtickets waren laut Reisebüro schon ausgestellt. Ich hatte aber trotz vollständiger Begleichung der beiden Rechnungen 1 und 2 noch keine Unterlagen erhalten. Auf der Webseite von Singapore Airlines habe ichkeinen Hinweis auf die Höhe der Stornogebühren gefunden.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 22. November 2022 | 03:49

Ihre Nachfrage beantworte ich wie folgt:
aa) Bei Stornierung einer Pauschalreise ( Flug, Hotel, Transfer ) fallen nach Abschluss des Reisevertrages folgende Stornogebühren an:
- bis 31 Tage vor Reisebeginn 25 Prozent
+
„Flugscheine werden ab Ausstellung mit mindestens 350.00 Euro Stornokosten..."

sind hier die relevanten AGB.

Rechnung 3 (Stornorechnung): 50 % Stornogebühren Vermittlungsleistung Flug 662,00 € ist daher unzulässig.

25 % von 1.029 €+295,00 € (Aufpreis nach Umbuchung)= 1.324 €
100 % = 1.324 €
25 % = 331 €
Es waren somit „mindestens 350.00 Euro Stornokosten" gerechtfertigt.
662,00 € - 350 € = 312 € würde ich an Ihrer Stelle einklagen mit einem Anwalt vor Ort

Mit freundlichen Grüßen Dr. Aljoscha Winkelmann (RA)

Bewertung des Fragestellers 27. November 2022 | 20:18

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Dr. Aljoscha Winkelmann »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 27. November 2022
4,4/5,0

ANTWORT VON

(134)

Osthofstraße 24
48163 Münster
Tel: 02536-3089355
Tel: 0173-7210094
Web: http://www.awr-kanzlei.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Urheberrecht, Mietrecht, Arbeitsrecht, Reiserecht