Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.629
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sorgepflicht gegnueber Eltern


30.12.2013 10:59 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



Guten Tag,
Ich wohne schon seit vielen Jahren in England und habe fast keinen Kontakt mit meinen Eltern. Gibt es eine Moeglichkeit mich rechtlich von meinen Eltern zu trennen und dafuer zu sorgen, dass ich finanziell nicht fuer sie aufkommen muss, sollte dies in der Zukunft mal zur Sprache stehen? Ich moechte mich darauf verlassen, dass dies Gesetz zur Zeit nicht in England durchgesetzt werden kann.
Vielen Dank

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende,

die von Ihnen gewünschte Möglichkeit gibt es so einfach nicht.

Verwandte in gerader Linie sind laut Gesetz grundsätzlich verpflichtet, einander zu unterhalten. Und diese gerade Linie besteht zwischen Ihnen und Ihren Eltern.

Daran ändert auch der räumliche Abstsnd nichts. Auch der fehlende Kontakt ist kein Hinderungsgrund, für diese gesetzliche Pflicht.

Dabei gilt aber, dass Ihr bisher gewohnte Lebensstandard und Ihre eigene Altersvorsorge erhalten bleiben müssen.

Allein wenn es sich aus Billigkeitsgründen verbieten, Sie zum Unterhalt (mit)heranzuziehen, entfällt diese grundsätzliche Pflicht.

Dabei reicht aber weder der mangelde Kontakt aus, noch die Tatsache, dass Ihre Eltern Ihnen gegenüber vielleicht sogenannte Rabeneltern gewesen sind.

Es müssten solche schwerwiegenden Grründe vorliegen, die es als absolut unerträglich erscheinen lassen, wenn Sie auch nur einen Cent zahlen müssten. Ob so ein Ausnahmefall in Betracht kommt, lässt sich Ihren Schilderungen nicht entnehmen.

Auch eine Vereinbarung zwischen ihnen und Ihren Eltern würde dann nichts nützen, wenn dann an Ihrer Stelle ein Dritter (z.B. das Sozialamt) für Ihre Eltern aufkommen müsste.

Daher kann nach der derzeitigen Gesetzeslage Ihre Antwort also nur verneint werden:

Sie können Sie rechtlich nicht von Ihren Eltern mit der Folge trennen, dass Sie dann nicht für diese aufkommen müssen.

Sicherlich nicht die gewünschte Antwort. Aber die Gesetzeslage kann nicht geändert werden.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
Damm 2
26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php


Nachfrage vom Fragesteller 30.12.2013 | 11:50

Vielen Dank fuer Ihre Antwort.

Nur um klar zu stelln: Sagen Sie dass der Deutsche Staat mich in England belangen kann - ich war der Meinung, dass diese Sorgepflicht in England nicht anerkannt wird.

Mit freundlichem Gruss

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 30.12.2013 | 12:00

Sehr geehrte Ratsuchende,

da Ihre Eltern hier in Deutschland leben, dann eventeull vom deutschen Staat unterstützt werden müssen, könnte dieser finanzielle Anspruch auch Ihnen gegenüber geltend gemacht werden. Grundlage ist dabei deutsches Recht.

Daran ändert auch Ihr derzeitiger Wohnort in GB nichts, da ein solcher deutscher Zahlungstitel dort vollstreckt werden könnte.

Sollten Sie also eine Zahlungsaufforderung oder eine Aufforderung zur Erteilung einer Auskunft erhalten, sollten Sie dieses ernst nehmen.

Ich würde Ihnen raten, spätestens dann mit allen Unterlagen einen Rechtsanwalt zu beauftragen, damit eventuell die Ansprüche zurückgewiesen oder zumindest reduziert werden können. Gerne kann das auch über unser Büro dann erfolgen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
Damm 2
26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER