Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Seit Januar ´05 keine Mietzahlung


18.04.2005 15:17 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Kah



Im Januar dieses Jahres zahlte unser Mieter das letzte Mal seine Miete. Unpünktliche Mietzahlung kam in der Vergangenheit gelegentlich schon vor, ließ sich aber immer wieder regeln. Wir haben nun fristgerecht gekündigt w/unzuverlässiger Mietzahlung.
Der Mieter meldet sich nicht, ist nicht in der Wohnung zu erreichen.

Was können wir in diesem Fall unternehmen? Wir möchten natürlich die noch ausstehenden Mietzahlungen sowie die zukünftigen Mieten bis zum Kündigungstermin erhalten.

Wir dachten schon daran, dass Türschloß zu wechseln, so dass der Mieter sich auf jeden Fall bei uns melden muß. Aber ist dies zulässig?

Für eine Antwort bedanke ich mich. A.R.
Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Das Auswechseln des Türschlosses ist nicht zulässig.

Ihnen bleibt nur der Weg einer Räumungs- und Zahlungsklage, soweit der Mieter die Wohnung nicht fristgerecht räumt und noch Mietzahlungen ausstehen. Diese müssten Sie nach Ablauf der Kündigungsfrist beim örtlichen Amtsgericht einreichen. Soweit sich in der Mietwohnung Sachen mit Wert befinden, können Sie schriftlich gegenüber dem Mieter Ihr Vermieterpfandrecht geltend machen, solange der Mieter die ausstehenden Mieten nicht zahlt. Auch können Sie hier eine evt. hinterlegte Kaution einsetzen.

Sie sollten, falls noch nicht geschehen, dem Mieter mitteilen, dass Sie nach Ablauf der Kündigungsfrist/Räumungsfrist, Klage einreichen werden, soweit der Mieter die Fristen mißachtet.


Ich hoffe, Ihre Anfrage hinreichend beantwortet zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Christian Kah
Rechtsanwalt
www.net-rechtsanwalt.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER