Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schadensersatzanspruch bei Flugausfall/-Annullierung durch Airline

06.01.2010 22:27 |
Preis: ***,00 € |

Reiserecht


Gestern Nachmittag (5.1.10) annullierte Easyjet den Flug von Athen nach Berlin. Mündliche Begründung des Easyjetmitarbeiters: 2 Mitglieder der Crew seien erkrankt. Die Maschine startete erst gar nicht von Berlin nach Athen, von wo aus sie dann wieder zurück nach Berlin fliegen sollte.

Per E-Mail schickten sie bereits um 13.05 Uhr eine Mail, die wir jedoch erst später - als wir umsonst am Flughafen waren - sahen (s.u.)

Der Easyjet-Mitarbeiter teilte mit, dass sie das Geld für den nicht durchgeführten Rückflug (den Hinflug nach Athen hatten wir am 28.12. angetreten) zurückerstatten (der Flug war früh gebucht und sehr preisgünstig) oder einen späteren Rückflug (der nächste mögliche Flug sei erst wieder am 10.1.! verfügbar = 5 Tage Wartezeit!!) anbieten. Wenn man nicht so lange warten könne, dann solle man halt über eine andere Airline versuchen, eine Rückreise selbst zu organisieren (sie selbst halfen dabei nicht). Sie würden jedoch auch nicht den - nun deutlich höheren - Flugpreis erstatten, sondern nur den nicht genutzten Easyjet-Flug (2 Personen, ca. insg. 200,-Euro). Die Hotelübernachtungen würden sie nur zahlen, wenn man den späteren Easyjetflug nutzen würde, nicht aber wenn man selbst ein neues Ticket einer anderen Airline bucht, weil man dringend zurück muss und z.B. nur eine Nacht benötigt.

Wir haben - da wir berufsbedingt dringend zurück mussten - einen Flug am nächsten Morgen um 7.20 (am gleichen Tag war nichts mehr möglich) nach Berlin gekauft (640,- Euro f. 2 Personen). Haben noch 40 Euro für das Taxi wieder rein nach Athen (den Mietwagen hatten wir schon abgegeben) bezahlt und sicherlich auch noch exobitante Handygebühren durch die ganzen Rück-Organisierei und das notwendige Verschieben von Dienstterminen zu erwarten. Übernachtet haben wir bei Freunden.

Vor zwei Jahren ist uns das gleiche (auch Athen) schon einmal passiert, da bekamen wir jedoch sofort (wir waren zu viert) ein Hotel plus Taxitransfers. Und der Ersatzflug ging gleich am nächsten Morgen (ein Sonntag).

Die Easyjetmitarbeiter vermittelten uns, dass wir nicht mehr erwarten könnten. Ist das tatsächlich so? Ich dachte, dass sich der Schadensersatzanspruch zu Gunsten der Kunden verbessert hat.
Was können wir tun?





E-Mail von Easyjet vom 5.1.10:

!! Wichtig !!
Ihre Flugdaten haben sich geändert.
Lieber Kunde,
Bekanntgabe der Flugannullierung und Rechte unter EU-Verordnung 261/2004 (gemäß Artikel 14.2)
Buchungsnummer: xxxxxx
Wir bedauern Ihnen mitteilen zu müssen, dass wir aus unvorhergesehenen Umständen Ihren Flug bzw. Ihre Flüge annullieren mussten.
Annullierte Flüge:
Flugdatum - Flugnummer - Abflugort - Ankunftsort - Abflugszeit - Ankunftszeit
05/01/2010 - 4616 - ATH - SXF - 18:45 - 20:40
Wir möchten uns für alle Unannehmlichkeiten entschuldigen.
In Übereinstimmung mit unseren Verpflichtungen nach der EU-Verordnung 261/2004 möchten wir Ihnen folgende Optionen anbieten:
Sie haben Anspruch auf eine gebührenfreie Umbuchung Ihres Fluges auf die gleiche Strecke, innerhalb der nächsten 30 Tage gerechnet vom original Flugdatum, oder Sie entscheiden sich für eine Rückerstattung des Fluges auf die originale Zahlungsmethode.
Ein Mietwagen und eine Reiseversicherung, welche Sie zusammen mit Ihrem Flug über uns gebucht haben, werden bei der kostenfreien Flugänderung nicht automatisch mit umgebucht.
Sobald Sie Ihre Umbuchung durchgeführt haben annullieren Sie deshalb bitte Ihren Mietwagen und Ihre Reiseversicherung.
Bitte klicken Sie hier um uns Ihre Entscheidung mitzuteilen.
Wir entschuldigen uns im Voraus für alle Ihnen durch diesen Vorfall entstehenden Unannehmlichkeiten und möchten Ihnen versichern, dass wir die Probleme, die dadurch auftreten verstehen und dass diese Entscheidung unsere letzte Option war.
Mit freundlichen Grüßen
easyJet Kundenderfahrung Team

Sehr geehrte Fragestellerin,

Die Informationen, die Ihnen über Ihre Rechte per E-Mail gegeben wurden, sind unvollständig. Vor allem haben Sie wegen der Annullierung einen Anspruch auf die sog. Ausgleichszahlung nach der Verordnung (EG) Nr. 261/2004. Der Anspruch ergibt sich aus Art. 5 u. 7 der Verordnung und beträgt hier 400,00 EUR pro Ticket.

Die Erkrankung von Crewmitgliedern ist kein »außergewöhnlicher Umstand« (Art. 5 Abs. 3 der VO), der Ihren Anspruch ausschließt. Die Fluggesellschaft musste eine Ersatzcrew für Ausfälle vorhalten.

Neben der erwähnten Ausgleichszahlung können Sie Ansprüche auf weiteren Schadensersatz haben. Da ich annehme, dass Sie den Flug von Berlin aus gebucht haben, gilt deutsches Recht. Sie haben also einen Schadensersatzanspruch wegen Nichterfüllung (§§ 631, 280, 281 BGB), d. h. können den Aufpreis für die ersatzweise gebuchten Tickets ersetzt verlangen. Gleiches gilt für die Mehrkosten, die Ihnen für die Taxifahrt entstanden sind.

Insg. können Sie also verlangen:

2 x 400,00 EUR
+ 640,00 EUR abzüglich die 200,00 EUR für den ursprünglichen Flug
+ 40,00 EUR

= 1.280,00 EUR.

Den Betrag sollten Sie zunächst schriftlich einfordern und eine Zahlungsfrist von zwei bis vier Wochen setzen. Falls keine Zahlung erfolgt, müssten Sie Klage erheben. Zuständig ist das Gericht, in dessen Bezirk der Flughafen für den Abflug lag, also hier in Berlin.


Mit freundlichen Grüßen

M. Juhre
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70047 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und fundierte Antwort bei einem komplexen Thema. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER