Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rufbereitschaft ohne Bereitschaftsvereinbarung

6. Juni 2022 19:10 |
Preis: 40,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


Hallo,
In meinem Arbeitsvertrag steht "Teilnahme am Bereitschaftsdienst".

Bis heute habe ich aber vom AG keine Bereitschaftsvereinbarung als Zusatz zum Arbeitsvertrag bekommen.
Der AG wurde auch schon mehrmals darauf hingewiesen umd zögert die Bereitschaftsvereinbarung immer wieder hinaus. Muss ich trotzdem die 7 Tage 24/7 Rufbereitschaft (natürlich im Wechsel) leisten, obwohl bis heute nichts geklärt und geregelt ist?

6. Juni 2022 | 21:04

Antwort

von


(1569)
Hallestr. 101
53125 Bonn
Tel: 0228 92984969
Tel: 0179 4822457
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragensteller,

eine Arbeitsverweigerung ist in der Regel wie auch hier nicht ratsam. Es kann Konsequenzen wie z.B. eine außerordentliche Kündigung haben. Erst bei 2 ausstehenden Löhnen kommt ein Zurückbehaltungsrecht in Form des Nichterscheinens in Frage.

In der Zwischenzeit sollte man, wenn ein Gespräch zu nichts führt, per Einwurfeinschreiben eine Frist zur Erstellung der Vereinbarung auf den 23.06.2022 setzen.

Wichtig ist es auch etwaige Ausschluss- und Verfallsfristen im Arbeitsvertrag im Auge zu behalten, um die korrekte Zusatzbezahlung nicht durch Zeitablauf zu verlieren wie auch die geleisteten Stunden genau zu dokumentieren.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt Saeger


ANTWORT VON

(1569)

Hallestr. 101
53125 Bonn
Tel: 0228 92984969
Tel: 0179 4822457
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Miet- und Pachtrecht, Familienrecht, Erbrecht, Baurecht, Vertragsrecht, Gesellschaftsrecht, Strafrecht, Verwaltungsrecht, Internationales Recht, Nachbarschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 97666 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine fragen wurden geklärt natürlich verdtändlich und sachlich. Alles in allem eine antwort die ich so auch annehmen kann aufjedenfall zu empfehlen ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Kurze verständliche Antwort auf meine Frage. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführlich, vollständig, verständlich und vor allem schnell!! Danke. ...
FRAGESTELLER