Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Reparatur und Pflege Grunddienstbarkeit

06.06.2013 13:44 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung:

Die Kosten für die Instandsetzung und Pflege eines Weges gehen zu Lasten des Wegerechtsberechtigten. Der Eigentümer muss sich daran nur beteiligen, wenn er den Weg selbst auch nutzt.

Sehr geehrte Damen und Herren,

es besteht seit ca. 15 Jahren eine eingetragene Grunddienstbarkeit (Wegerecht) zu meinen Gunsten. Schneeräumung habe ich immer übernommen. Aber es wurde ursprünglich nicht vereinbart, wer die Pflege und Instandhaltung übernehmen muss. Der Eigentümer des Weges oder ich.

Wem obliegt die Pflicht zur Pflege des Weges in einem solchen Fall? Und was für Rechte habe ich, wenn der Weg durch ein Unwetter etc. stark in Mitleidenschaft gezogen wurde? Muss ich diesen auf meine Kosten reparieren lassen?

Vielen Dank.

06.06.2013 | 14:39

Antwort

von


(892)
Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: http://www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Nach der Rechtsprechung obliegt dem Wegerechtsberechtigten - also hier Ihnen - die Unterhaltung und Pflege des Weges, sofern keine ausdrückliche Regelung getroffen wurde.

Notwendige Ausbesserungsarbeiten bei einer Beschädigung des Weges müssten also von Ihnen vorgenommen werden.

Der Eigentümer müsste sich an den Kosten nur beteiligen, wenn er den Weg selbst ebenfalls nutzt. Nutzen Sie den Weg aber alleine, gehen auch die Instandsetzungskosten alleine zu Ihren Lasten.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Schwartmann, Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

ANTWORT VON

(892)

Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: http://www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Zivilrecht, Strafrecht, Fachanwalt Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Verwaltungsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 91517 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Mir wurde schnell und kompetent geholfen. Vielen herzlichen Dank. Die Zusammenarbeit wird fortgeführt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort war ausreichend um eine entscheidung zu treffen. dankeschön ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Danke Ihnen für Ihren rechtlichen Rat! Grüße ...
FRAGESTELLER