Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Private-Krankenversicherung - Versicherungsbetrug

8. April 2022 15:34 |
Preis: 55,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


Hallo,
die Tochter 14J. ist bei dem Exmann seit Geburt privat krankenversichert.
Ich habe keinerlei Vollmacht und bekomme auch keine Informationen.
Hat die Tochter ein Recht auf eine Einsicht der eingereichten
Zahnarztrechnungen?

Ich gehe von eingereichten Zahnarztrechnungen in den letzten 4 Jahre aus, die meine Tochter gar nicht betrafen.

Mein Exmann hat Versicherungen schon immer betrogen.
Wie muss ich vorgehen?

Die Versicherung habe ich vor 4 bzw. 2 Wochen schon angeschrieben (im Namen meiner Tochter mit Unterschrift meiner Tochter). Bisher kam keinerlei Antwort. Heute habe ich wiederum angerufen, ich bzw. die Tochter bekommt keinerlei Antwort wohl.

Wie kann ich weiter vorgehen um hier eine Auskunft zu bekommen. Lt. DKV (Private Krankenversicherung) bekomme ich bzw. die Tochter auch keine Auskunft.??? D. h. mein Exmann kann manipulierte Rechnungen einreichen für meine Tochter, die gar nicht geleistet wurden? Mein Exmann hat zugriff auf eine Bürodame eines Zahnarztes, diese kann einfach Privpapier mitnehmen.

Oder soll ich zur Polizei?


Mit freundlichen Grüßen

9. April 2022 | 17:13

Antwort

von


(537)
Freiheitsweg 23
13407 Berlin
Tel: 03080571275
Web: http://www.ra-bernhard-mueller.de/
E-Mail:

Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Wenn die Krankenkasse aufgrund Ihrer Meldung einen hinreichenden Anfangsverdacht sieht, wird diese die Polizei einschalten.
Natürlich können Sie auch selbst zur Polizei gehen.
Solange die Tochter nicht Geschädigte oder Beschuldigte ist, sehe ich jedoch keinen Grund für eine Akteneinsicht.

Sie sollten jedoch klären, ob Ihr Ex das alleinige Sorgerecht hat oder ob es ein gemeinsames Sorgerecht gibt. Wenn Sie das Sorgerecht haben, können Sie den Zahnarzt von seiner Schweigepflicht entbinden, damit dieser darüber aussagen kann, ob er die Behandlungen durchgeführt hat, die der Krankenkasse in Rechnung gestellt wurden.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Bernhard Müller

Rückfrage vom Fragesteller 10. April 2022 | 16:42

Sehr geehrter Herr Müller,
Danke für Ihre Nachricht.
Mein Exmann und ich haben beide das Sorgerecht.

Wie schon geschrieben gehe ich davon aus das er Zahnarztrechnungen eingereicht hat die kein Zahnarzt gestellt hat. Er hat persönlichen Kontakt zu einer Zahnarzthelferin die ihm da helfen kann. Mein Exmann hat immer schon Versicherungen betrogen.

Meine Tochter war von 2018 bis 2022 nicht mehr beim Zahnarzt. Sie braucht aber ein Zahnspange und daraufhin trat ich mit der Krankenversicherung in Kontakt. Mein Exmann hat mir keinerlei Vollmacht bei der Krankenkasse gegeben und auch bei der Krankenkasse ausdrücklich verlangt das ich keinerlei Auskunft bekomme. Jetzt soll ich alle Rechnungen in Vorleistung bezahlen und er reicht sie ein. Die Rechnungen sollen auf mich ausgestellt werden. Er reicht sie der Versicherung. Er bekommt dann auch das Geld. Ich muss hoffen er gibt es mir bzw. er zahlt es dann an den Zahnarzt und der überweist dann die Doppelzahlung an mich. So war es schon bei der 1. Rechnung. Dauerte jetzt 2 Monate. Die Gesamtsumme lt. Kostenvoranschlag wird 10.000€ sein.

Und komischerweise ist es auch jetzt erst erlaubt mit der Behandlung der Zahnspange ab 2.5. zu beginnen auch keinen Tag vorher.

Wie kann ich an eine Aufstellung der Zahnarztkosten von 2018 - 2022 kommen. Kann in die Krankenakte der aktuelle Zahnarzt schauen (Patientenakte?)

Mit freundlichen Grüßen


Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 10. April 2022 | 16:55

Sehr geehrte Fragestellerin,

ein Zahnarzt kann nicht so ohne weiteres in die Akte eines Kollegen schauen. An eine Aufstellung der Zahnarztkosten 2018 bis 2022 können Sie nicht kommen. Die Polizei kann die Rechnungen jedoch dem Zahnarzt vorlegen, der die Behandlung angeblich durchgeführt hat. Dieser Zahnarzt kann dann seiner Zahnarzthelferin fristlos kündigen und wenn er von Ihnen von der Schweigepflicht entbunden wurde, auch aussagen, dass er die Behandlungen nicht durchgeführt hat. Zudem kann Ihre Tochter als Zeugin aussagen, dass sie nicht beim Zahnarzt war.

Das reicht, um den Ex zu bestrafen.

Über einen Anwalt ist es auch möglich, in die Akte der Polizei Einsicht zu nehmen, aber erst nach Abschluss der Ermittlungen.

Die Auszahlung von Gelder, die Ihr Ex bekommt, erreichen Sie am besten durch eine Zahlungsklage gegen den Ex.

Mit freundlichen Grüßen

ANTWORT VON

(537)

Freiheitsweg 23
13407 Berlin
Tel: 03080571275
Web: http://www.ra-bernhard-mueller.de/
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Mietrecht, Erbrecht, Familienrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 98493 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich bin jetzt völlig beruhigt, was die sachliche Klärung meiner Frage angeht. Meine Zweifel sind nun beseitigt. Darüber hinaus bin ich überaus begeistert bezüglich meiner nochmaligen Nachfrage. Denn der Anwalt ist seriös, kompetent ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurze, präzise Antwort - vielen Dank ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurze präzise Antwort - vielen Dank ! ...
FRAGESTELLER