Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.435
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Nicht-EU Firmeninhaber ausländischer Firma Aufenthaltsrecht und Arbeitsrecht


20.10.2017 00:03 |
Preis: 25,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von



Ist man ein ausländischer Firmeninhaber aus einem Drittstaat (z.B. Bosnien und Herzegowina) und will für den Kunden vor Ort in Deutschland als Auftragnehmer fungieren, wie ist in dem Falle das Aufenthaltsrecht geregelt?

1) Darf man als ausländischer Auftragnehmer für den Auftraggeber aus Deutschland in Deutschland aktiv und legal arbeiten und bis zu welchem Zeitraum ist dies gestattet?
3) Gibt es Vorraussetzungen die man erfüllen muss (z.B. Visum, andere Arten von Erlaubniss vom Ausländeramt usw) ?
22.10.2017 | 01:18

Antwort

von


59 Bewertungen
Kapitelshof 36
53229 Bonn
Tel: 0228 / 90 888 32
Web: www.dietrich-legal.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Bis zu 90 Tage können Sie sich aus einem Drittstaat wie Bosnien ohne Visum in Deutschland aufhalten. Die Voraussetzungen dafür sind wie folgt:

1. Sie sind im Besitz eines gültigen biometrischen Reisepasses

2. Sie haben folgender Unterlagen:
- Nachweise zum Reisezweck (z. B schriftl. Einladung und/oder Kontaktadresse)

3. Nachweis ausreichender finanzieller Mittel (Richtwert für Deutschland 50 EUR pro geplantem Aufenthaltstag) oder gültige Verpflichtungserklärung;

Wenn Sie sich länger als 90 Tage aufhalten möchten, müssen Sie einen Visumsantrag stellen.

Um selbstständig tätig zu werden, müssen einen Aufenthaltsritel nach §21 AufenthG beantragen. Die Voraussetzungen dafür sind erfüllt, wenn:

1. ein wirtschaftliches Interesse oder ein regionales Bedürfnis besteht

2.die Tätigkeit positive Auswirkungen auf die Wirtschaft erwarten lässt und

3.die Finanzierung der Umsetzung durch Eigenkapital oder durch eine Kreditzusage gesichert ist.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Alexander Dietrich
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

59 Bewertungen

Kapitelshof 36
53229 Bonn
Tel: 0228 / 90 888 32
Web: www.dietrich-legal.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Internet und Computerrecht, Strafrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Baurecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER