Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Aufenthalt in Deutschland mit Visum D verlängern

21.01.2021 18:31 |
Preis: 53,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von


20:19

Zusammenfassung:

Beantragt ein Ausländer, der sich rechtmäßig im Bundesgebiet aufhält, ohne einen Aufenthaltstitel zu besitzen, die Erteilung eines Aufenthaltstitels, gilt sein Aufenthalt bis zur Entscheidung der Ausländerbehörde als erlaubt.

Meine Lebensgefährtin ist z.Zt. bei mir zu Besuch in Schleswig-Holstein. Sie ist aus Belarus (weißrussische Staatsbügerschaft) und im Besitz der Karta Polaka (Visum D). Ich bin deutscher Staatsbürger. Ende Februar laufen die 90 Tagen Aufenthaltsgenehmigung ab. Wir planen aber eine langfristige Zukunft hier bei mir in Deutschland zusammen. Was können wir tun? Kann man diese 90 Tage ggf. erst einmal verlängern (aufgrund Corona, polit. Situation in Belarus?) Wie kann sie eine längerfristige oder dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung bekommen, ohne das sie vielleicht auch zurück nach Belarus muss. Die zuständige Ausländerbehörde war leider nicht sonderlich hilfsbereit.

21.01.2021 | 19:30

Antwort

von


(122)
Storkower Straße 158
10407 Berlin
Tel: 03023916152
Web: http://www.12anwalt.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen gerne auf Grundlage der angegebenen Informationen im Rahmen einer Erstberatung verbindlich wie folgt beantworten möchte.

Ihre Lebensgefährtin hat zwei Möglichkeiten:

Entweder beantragt sie die Verlängerung des Schengen-Visums oder die Erteilung eines Aufenthaltstitels. Bei dem letzteren gilt der Aufenthalt bis zur Entscheidung der Ausländerbehörde als erlaubt.

§ 81 AufhG Beantragung des Aufenthaltstitels
(1) Ein Aufenthaltstitel wird einem Ausländer nur auf seinen Antrag erteilt, soweit nichts anderes bestimmt ist.
(2) Ein Aufenthaltstitel, der nach Maßgabe der Rechtsverordnung nach § 99 Abs. 1 Nr. 2 nach der Einreise eingeholt werden kann, ist unverzüglich nach der Einreise oder innerhalb der in der Rechtsverordnung bestimmten Frist zu beantragen. Für ein im Bundesgebiet geborenes Kind, dem nicht von Amts wegen ein Aufenthaltstitel zu erteilen ist, ist der Antrag innerhalb von sechs Monaten nach der Geburt zu stellen.
(3) Beantragt ein Ausländer, der sich rechtmäßig im Bundesgebiet aufhält, ohne einen Aufenthaltstitel zu besitzen, die Erteilung eines Aufenthaltstitels, gilt sein Aufenthalt bis zur Entscheidung der Ausländerbehörde als erlaubt. Wird der Antrag verspätet gestellt, gilt ab dem Zeitpunkt der Antragstellung bis zur Entscheidung der Ausländerbehörde die Abschiebung als ausgesetzt.

Schengen-Visa können bis zu einer Gesamtaufenthaltsdauer von drei Monaten innerhalb einer Frist von sechs Monaten von dem Tag der ersten Einreise an verlängert werden.

Für weitere drei Monate innerhalb der betreffenden Sechsmonatsfrist kann ein Schengen-Visum nur insbesondere zur Wahrung politischer Interessen der Bundesrepublik Deutschland oder aus humanen beziehungsweise völkerrechtlichen Gründen als nationales Visum verlängert werden.

Diese sind aber nur wenige Ausnahmefälle.

Weitergehende Fragen beantworte ich für Sie im Rahmen einer Mandatsübertragung, ebenso übernehme ich gern weitere Tätigkeiten im Rahmen eines Mandats. Eine Mandatsausführung kann auch unbeachtlich der örtlichen Entfernung erfolgen und eine Informationsweiterleitung erfolgt dann per E-Mail, Post etc.

Meine Emailadresse finden Sie, wenn Sie auf mein Profilfoto klicken.
Bitte beachten Sie, dass die Ergänzung oder Änderung des Sachverhalts zu einer vollkommen anderen rechtlichen Beurteilung führen kann.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen



Jan Bergmann
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 21.01.2021 | 20:14

Vielen Dank,

wie wären die Möglichkeiten, zu heiraten oder einen zukünftigen Arbeitsvertrag zu bekommen? Dürfte sie dann bleiben?

Viele Grüße

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 21.01.2021 | 20:19

Ja dann bestehen grundsätzlich Chancen. Zu prüfen wäre wofür das D-Visum erteilt wurde. In jedem Fall müsste ein Antrag auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis gestellt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Jan Bergmann
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(122)

Storkower Straße 158
10407 Berlin
Tel: 03023916152
Web: http://www.12anwalt.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Sozialrecht, Arbeitsrecht, Ausländerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 91590 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Also ich bin sehr zufrieden, nach meiner Rückfrage hat er mir alles ausführlich erklaert. Also ,ich bi nsehr zufrieden! ********* ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und abschließende Antwort! Sie haben mir sehr weiter geholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
super ...
FRAGESTELLER