Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Musik auf Webseiten und die Gema ?


09.12.2008 14:31 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht



Guten Tag,

auf vielen Webseite hört man im Hintergrund Musik, teilweise Gemafrei teilweise aber auch Gemaunfrei. Ich gehe mal davon aus das ein Lied von z.b. Christina Aguilera oder U2 nicht Gemafrei ist.

Es werden aber von vielen Blog und Portalbetreibern "Player" angeboten die Titel diese Künstler abspielen können und das in voller Länge. Z.b. auf MySpace.

Wie verhält es sich also wenn ich Titel von z.b. o.g. Künstlern auf einer Webseite abspiele egal in welcher technischen form.

Wie differenzieren sich die Abgaben bei privaten oder gewerblichen Seiten?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Aufgrund Ihrer Informationen beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt:

Zunächst möchte ich Sie aber darauf hinweisen, dass dieses Forum lediglich eine erste rechtliche Orientierung bieten soll. Durch Hinzufügen oder Weglassen von Sachverhaltsangaben kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen und somit zu einem anderen Ergebnis führen.

Für das Bereitstellen von Titeln von Künstlern, die Mitglied der GEMA sind, sind auf jeden Fall vom Anbieter Gebühren an die GEMA zu zahlen.

Bei Podcasting mit Musik handelt es sich immer noch um eine junge Form der Musiknutzung, für die sich noch keine Geschäftsmodelle etabliert haben. Aus diesem Grund hat die GEMA bislang davon abgesehen, einen Tarif für Podcasting zu veröffentlichen und lizenziert hier nur vorläufig. Es ist zu erwarten, dass die GEMA die Entwicklung des Marktes beobachten und zu gegebener Zeit Tarife für Podcasting veröffentlichen wird.

Bei der Nutzung von Musik auf Portalen wie Myspace handelt es sich um Websites mit Präsentationsinhalten. Die bereitgestellte Musik dient hier als Hintergrundmusik. Damit richtet sich die Gebühr nach dem Tarif VR-W1. Danach beträgt beispielsweise die Vergütung für bis zu insgesamt 10 Minuten der Werke des GEMA-Repertoires € 25,00 pro Jahr, beschränkt auf Besuche mit Musiknutzung von bis zu 2.000 Besuchen im Jahr, bis zu 500 Besuche vierteljährlich sowie 170 Besuche monatlich. Dies gilt für private Websites. Bei gewerblichen Websites und Websites von Vereinen und anderen nicht-gewerblichen Institutionen ist die Nutzungsgebühr höher.

Beachten Sie auch, dass Musik von Nicht-GEMA-Mitgliedern keinesfalls ohne weiteres auf einer Website angeboten werden darf. Denn auch diese ist meist urheberrechtlich geschützt.

Für den Hörer ist dies natürlich alles kostenlos.

Weitere Informationen können Sie auf www.gema.de finden.

Ich hoffe, dass meine Antworten für Sie hilfreich gewesen sind und darf zusätzlich auf die kostenfreie Nachfragefunktion verweisen.

Mit freundlichen Grüßen

Kerstin Götten
(Rechtsanwältin)
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER