Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Motor bei Ebay gekauft - defekt

24.10.2007 17:45 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Ich habe bei Ebay einen Motor für mein KFZ gekauft.
Nachdem er montiert wurde, wurde ein Riß im Motorblock festgestellt.
Ich habe den Verkäufer angerufen, er sagt: Kein Problem, er schickt einen anderen Motor.
Zumindest sowiet alles i.O.

Aber muss ich die Demontage des Motors sowie die erneute Montage selber bezahlen oder muss das der Verkäufer?

Der Motor wurde in einer Fachwerkstatt montiert.

Eine kurze Antwort, wer die Kosten tragen muss, würde mir genügen.

24.10.2007 | 18:29

Antwort

von


(185)
Ückendorfer Straße 90
44866 Bochum
Tel: 02327 8325990
Web: http://kanzlei-trettin.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

bei einer Nacherfüllung i. S. des <a class="textlink" rel="nofollow" href="http://dejure.org/gesetze/BGB/439.html">§ 439 Abs. 1 BGB</a>, um die es hier geht, hat der Verkäufer alle Aufwendungen zu tragen, die zum Zwecke der Nacherfüllung erforderlich sind (§ 439 Abs. 2 BGB ).

Unstreitig fallen darunter die Kosten für den Ausbau der mangelhaften Kaufsache. Umstritten ist jedoch, ob der Verkäufer auch die Kosten für den Einbau der mangelfreien Kaufsache - hier: des neuen Motors - nach § 439 Abs. 2 BGB zu tragen hat. Nach wohl überwiegender Auffassung ist dies nicht der Fall, weil ein Verkäufer von Anfang an lediglich zur Lieferung einer mangelfreien Sache, nicht aber zu ihrem Einbau verpflichtet ist (anders aber OLG Karlsruhe, Urt. v. 02.09.2004 - 12 U 144/04 ). Der Einbau der mangelfreien Sache soll deshalb auch nicht Gegenstand der Nacherfüllung sein.

Folgt man dieser m. E. zutreffenden Ansicht, kann Ihnen gleichwohl ein Ersatzanspruch gegen den Verkäufer zustehen, und zwar bezogen auf den vergeblichen Einbau des ersten Motors. Voraussetzung ist allerdings, daß der Verkäufer den Mangel zu vertreten hat. Dies wird zwar gemäß <a class="textlink" rel="nofollow" href="http://dejure.org/gesetze/BGB/280.html">§ 280 Abs. 1 Satz 2 BGB</a> zunächst vermutet, doch kann der Verkäufer sich ggf. entlasten.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit dieser Auskunft zu einer ersten rechtlichen Orientierung verhelfen. Für eine kostenlose Nachfrage stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Trettin
Rechtsanwalt

fea@trettin-rechtsanwaelte.de
www.trettin-rechtsanwaelte.de


ANTWORT VON

(185)

Ückendorfer Straße 90
44866 Bochum
Tel: 02327 8325990
Web: http://kanzlei-trettin.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Kaufrecht, Steuerrecht, Zivilrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, allgemein
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89314 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Das war für mich eine große Hilfe. Nun weiß ich wenigstens, was ich zu tun habe. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Habe das Erste mal jemanden zu dem Thema kontaktiert. Kann also nicht sagen ob ein andere eine andere Antwort gegeben hätte. Der Kontakt war Sachlich und das sollte er auch sein. Von Freundlichkeit kann ich nicht runterbeissen. Ich ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Dankeschön :) ...
FRAGESTELLER