Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mietvertrag ohne Kündigungsschutz

06.02.2020 11:52 |
Preis: 30,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Liebe Anwälte,

Ich habe mehrere Immobilien und biete diese zur Vermietung an, die Wohnungen sind alle möbiliert.
Meine Frage:
Wie kann ich mich absichern oder besser gesagt gibt es einen Mietvertrag in dem ich mich als Vermieter schützen kann bezüglich kündigung, dass heisst damit ich dass Recht habe die Wohnung von meinen Mietern zu kündigen ohne Kündigungsschutz. Sonst muss ich es ja Begründen z.b Eigenbedarf.
Beispiel: 1Zimmer Wohnung, älterer Herr drin seit 20Jahren, ich wollte kündigen per Eigenbedarf, jetzt habe ich nur Probleme am Hals weil er gerichtlich dagegen vorgehen will.

Danke schon mal an die Runde

LG
06.02.2020 | 12:29

Antwort

von


(965)
Radeberger Str. 2K
01796 Pirna
Tel: 03501/5163030
Web: https://RA-Peter-Eichhorn.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

lassen Sie mich Ihre Frage wie folgt beantworten.

Einen Vertragsvordruck, der den Kündigungsschutz den gesetzlichen Regelungen zuwider ausschließt, ist nicht möglich (§ 573 Abs. 1 und Abs. 4).

Der Mieterschutz gilt nur dann nicht, wenn
Wohnraum in einem Studenten- oder Jugendwohnheim vermietet wird (§ 549 Abs. 3 BGB ),
wenn "Wohnraum [...] nur zum vorübergehenden Gebrauch vermietet" wird (§ 549 Abs. 2 Nr. 1 BGB ), bei Untervermietung möbllierten Wohnraums als Teils der eigenen bewohnten Wohnung (§ 549 Abs. 2 Nr. 2 BGB ) oder
im Fall des § 549 Abs. 2 Nr. 3 BGB .


Im Falle kurzfristiger Vermietungen (im Sinne eines Hotel-/Pensionsbetriebes) - was wohl bei Ihnen als einziges theoretisch möglich wäre - hätten Mieter keinen Kündigungsschutz.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(965)

Radeberger Str. 2K
01796 Pirna
Tel: 03501/5163030
Web: https://RA-Peter-Eichhorn.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, allgemein, Verwaltungsrecht, Mietrecht, Kaufrecht, Arbeitsrecht, Erbrecht, Verkehrsrecht, Zivilrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 72107 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
War sehr zufrieden. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Da der Inhaber des "Geheimnisses" die Gegenseite selbst, eine GmbH ist, kann man den Geschäsftführer in eigener Sache wohl nicht als Zeuge laden. Kann man aber einen seiner Mitarbeiter, der im Pronzip auch auch die Wahrheit sagen ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle und kompetente Antwort! ...
FRAGESTELLER