Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.881
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mietrecht: Terasse/Garten

06.05.2018 04:24 |
Preis: 25,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


Guten Tag,

meine Eltern sind bereits seit über 10 Jahren Mieter einer Wohnung innerhalb eines Mehrfamilienhauses. Vor ca 3-4 Jahren wurde das Objekt von einem anderen Vermieter übernommen.

Meine Eltern wohnen im Erdgeschoss und hatten von Anfang an eine Terasse mit einem direkt angrenzendem kleinem Garten. Dieser war komplett von über 3m hohen Tannen umschlossen und von außen nicht einsehbar. Andere Wohnungen im EG daneben, haben ebenfalls so eine Terasse inkl. Garten.

Nun erhielten meine Eltern letztes Jahr vom neuen Vermieter die Aufforderung, alle Bäume und Büsche auf eigene Kosten zu entfernen. Da meine Eltern Angst hatten, die Kosten selbst tragen zu müssen, haben wir dem Vermieter schriftlich mitgeteilt, dass wir nicht einsehen die Entfernung und Kosten zu übernehmen, aber, dass der Vermieter das gerne auf eigene Kosten tun darf, in der Hoffnung, dass dieser dies niemals tun würde.

Leider wurden nun besagte Bäume und Büsche im letzten Sommer komplett entfernt. Auch von dem Nachbarn nebenan. Jedoch nicht von allen Mietern. Im Objekt gegenüber (selber Vermieter) ist der Garten noch schön bepflanzt und uneinsehbar). Die Begründung vom Vermieter war, dass die Nutzung nicht im Mietvertrag erlaubt war, sondern lediglich vom Vorherigen Vermieter geduldet wurde.

Man fühlt sich auf der Terasse nun wie ein „Affe im Zoo". Nicht nur, dass die Schlafräume an Gehwegen grenzen und man dort von laut spielenden und schreienden Kindern belästigt wird, sondern jetzt auch noch auf der anderen Wohnungsseite mit den Wohnräumen das selbe. Es laufen ständig Menschen über den Rasen und benutzen dem Weg als Durchgang und Kinder spielen Fußball.

Was können wir neun rechtlich tun? Die Wohnung hat erheblich an Lebensqualität verloren und meine Eltern wollen die Terasse nun gar nicht mehr nutzen wegen dem traurigen Anblick. Haben meine Eltern denn ein Recht auf irgendeine Ersatzbepflanzung oder einem Zaun, der den Durchgang von Fremden und Kindern verhindert? Und darf der Vermieter die Mieter ungleich behandeln und willkürlich Gärten entfernen und stehen lassen, obwohl der Mietvertrag gleiches enthällt.
06.05.2018 | 07:06

Antwort

von


(139)
Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich beantworte Ihre Frage auf Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben. Bitte beachten Sie dass Schon geringe Abweichungen Sachverhalt zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Zunächst sollten Sie den Mietvertrag schauen. Ist dort geregelt dass der Garten eingezäunt vermietet wird, so hat der Vermieter sorge dafür zu tragen dass eine Einzäunung Errichtet wird.

Alleine aus der jahrelangen Übung entsteht noch kein Recht auf Einfriedung. Grundsätzlich ist der Vermieter auch berechtigt die einzelnen Gartenabschnitte unterschiedlich zu behandeln. Immerhin haben sie dem Vermieter auch gestattet die Einfriedung zu entfernen.

Steht im Mietvertrag keine Einzäunung, können Sie mit dem Vermieter vereinbaren das ein Zaun errichtet werden soll. Wenn der Vermieter zustimmt können Sie dies auf eigene Kosten vornehmen. Wenn der Vermieter nicht zustimmt haben sie keine Möglichkeit ihn zur Zustimmung bzw Vornahme zu zwingen.

Es tut mir leid Ihnen keine für Sie bessere Auskunft geben zu können Punkt

Ich hoffe Ihre Frage umfassend beantwortet zu haben. Sollte dies nicht der Fall sein nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt



Wir
empfehlen

Mietvertrag Wohnung

Mit dem interaktiven Muster von 123recht.net erstellen Sie Ihren Mietvertrag ganz einfach selbst. Beantworten Sie die einfachen Fragen und drucken Sie den unterschriftsreifen Vertrag aus.

Jetzt Mietvertrag erstellen
ANTWORT VON

(139)

Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Erbrecht, Reiserecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63724 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,2/5,0
Danke, alle Fragen wurden ausreichend beantwortet und ebenfalls eine Empfehlung, wie weiter vorgegangen werden sollte. Danke dafür !. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen dank fuer die ausfuehrliche und gute beantwortung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Für die Formulierung eines RA sehr konkret und verbindlich. Richtig bereichert haben die kleinen Beispiele unter den allgemeingültigen Regelungen im betroffenen Rechtsgebiet. Denn allgemeingültige Regelungen findet man auch im ... ...
FRAGESTELLER