Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mietmangel: Frage zu Mietminderung, keine Heizung, kein Warmwasser

| 09.05.2022 09:37 |
Preis: 60,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


Mietmangel: Frage zu Mietminderung, keine Heizung, kein Warmwasser

Wir wohnen in der Fränkischen Schweiz, in einem älteren Haus das im EG sehr dicke Mauern
aus Naturstein hat und im OG mit Ziegel gemauert ist. Das Dach ist nicht gedämmt.
Im Sommer ist es im EG sehr kühl, wenn man die Türe zum Garten zu lässt. Wir sind am
06.04.22 von einer beruflich bedingten Reise zurückgekommen und im ganzen Haus war es
sehr kalt und wir hatten auch kein warmes Wasser, weil die Heizung seitdem ausgefallen ist.
Ich habe mir die Heizung als Mieter angesehen und dann nichts gemacht, weil ich es für ein größeres Problem halte! Unseren Vermieter haben wir erst am nächsten Morgen, 07.04.2022 informiert.
Es hat dann einige Zeit gedauert bis ein Heizungsfachmann gekommen ist. Am 2. Tag danach ist dann endlich einer gekommen. Er konnte die Heizungsanlage aber nicht instandsetzen, weil ein paar Teile ausgebaut werden müssen, die nach seiner Ansicht defekt sein sollen. Es wurden noch 2 Reparaturversuche unternommen und jetzt ist man zu
der Überzeugung gekommen, dass eine Reparatur nicht mehr lohnt und es wurde eine neue
Heizung bestellt. Wann die geliefert und eingebaut wird, ist dem Vermieter
angeblich bis heute, 09.05.2022 nicht bekannt! Er hat aber einmal erwähnt das eine neue Heizung eine Lieferzeit von bis zu 6 Wochen haben kann und dass es dann noch darauf ankommt wann die Heizungsfirma Zeit hat. Wir haben 2 Holzöfen im Haus. Einen in der Diele im EG damit können wir das Treppenhaus beheizen und einen Holzofen im Wohnzimmer. Der Holzofen im Wohnzimmer bringt für die anderen Räume bringt wenig! Im Badezimmer haben wir jetzt einen elektrischen Heizlüfter um das Bad zu beheizen. Das ist eine sehr teure Angelegenheit die ich in den Stromkosten habe.
Im Schlafzimmer haben gar keine Heizung und da ist es durch das ungedämmte Dach jetzt in
den Nächten noch sehr kalt. Wir sind immer wieder beruflich ein paar Tage unterwegs und
dann ist das Haus total ausgekühlt und es dauert bis zu 2 Tagen bis wir wieder alles etwas
warm haben. Das liegt vor allem an den dicken Natursteinwänden im EG und dem
ungedämmtem Dach. Das Dach ist mit diesen alten flachen Ziegeln gedämmt und wenn
Vollmond ist kann man durch die Ritzen das Mondlicht sehen. Unsere Frage: Können wir
jetzt vorzeitig kündigen? Oder gilt da eine Mietminderung und wenn ja, in welcher prozentualen Höhe? Können wir die Mietminderung wegen höherer Kosten für Strom auch noch rückwirkend für den April und Mai verlangen, da der Mietmangel dem Vermieter, wie bereits erwähnt, am 07.04.2022 bekannt ist? Wir würden am liebsten sofort ausziehen. Ohne warmes Wasser das ist echt eine Zumutung.
Ich möchte das Haus noch genauer beschreiben: Es ist ein Hanghaus. 1 Seite ist in der Erde und 3 Seiten sind frei. Das nenne ich EG mit Ausgang zum Garten. Ein kleiner Raum, großes Badezimmer ein Gästezimmer. Holzofen in der Diele, Natursteinmauer, Fenster im Bad und
Glastüre zum Garten sind ungedämmtes Einfachverglasung. (Soll demnächst erneuert werden.)
1. OG: Ziegelwand Wohnzimmer mit Holzofen, Küche und kleines WC, Treppenhaus Mauer
aus Ziegel mit einfacher Wärmeschutzverglasung. Schlecht schließende Haustüre zur Straße.
2. OG: Ein Schlafzimmer und ein sehr kleines Kinderzimmer mit schrägen Wänden. Vor dem
Schlafzimmereingang ist in der Dachschräge die Gasbrennwertheizung eingebaut ein sehr altes Gerät für das es angeblich schwierig ist noch Ersatzteile zu bekommen.
Ausserdem haben wir oben drauf noch starke Schimmelbildung in mehreren Räumen (WC im 1. OG und im Bad im EG) wegen der fehlenden Beheizung die ebenso nachgewiesen werde kann.
Ich bitte Sie um einen Rat was wir rechtlich tun können. Vielen Dank!


09.05.2022 | 11:13

Antwort

von


(47)
Friedrich-List-Platz 1
04103 Leipzig
Tel: 0341-90227294
Web: https://www.rechtsanwalt-schoeffler.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Unsere Frage: Können wir jetzt vorzeitig kündigen?
Nein, ich sehe hier kein Recht auf eine außerordentliche Kündigung. Sie können allerdings selbstverständlich mit der regulären gesetzlichen Frist von drei Monaten kündigen.

Gilt da eine Mietminderung und wenn ja, in welcher prozentualen Höhe?
Für das fehlende Warmwasser gehe ich von einer Mietminderung von 15-25 % aus.
Für die fehlende Heizung außerhalb der Heizperiode gehe ich von einer Mietminderung bis zu 50 % aus, was im Endeffekt davon abhängen wird, wie sich die Temperaturen in den einzelnen Räumen darstellen.

Ich würde Ihnen empfehlen, dass sie die Miete unter den Vorbehalt der späteren Rückforderung stellen. aber trotzdem noch in voller Höhe überweisen und hier vom Vermieter eine Zustimmung zur Mietminderung in Höhe von mindestens 50 % verlangen und wenn diese Zustimmung nicht geschieht, dann vor dem Gericht auf Feststellung der korrekten Mietminderungshöhe klagen.

Können wir die Mietminderung wegen höherer Kosten für Strom auch noch rückwirkend für den April und Mai verlangen, da der Mietmangel dem Vermieter, wie bereits erwähnt, am 07.04.2022 bekannt ist?
Theoretisch ja, praktisch müsste man natürlich nachweisen, inwiefern höhere Kosten entstanden sind.

Wir würden am liebsten sofort ausziehen.
Es steht Ihnen frei früher auszuziehen, allerdings werden Sie nach meiner Auffassung und dem hier beschriebenen Sachverhalt nicht vorzeitig kündigen können.

Bezüglich der Mietminderung müssen Sie auf jeden Fall ihre Mängelanzeige nachweisen. Erst ab diesem Zeitpunkt gilt die Mietminderung.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Herwig Schöffler

Rückfrage vom Fragesteller 09.05.2022 | 11:38

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt,
Danke für ihre Antwort.
Ich habe noch eine Frage: Am 07.04.22 um 07:02 habe ich den Vermieter per WhatsApp schriftlich informiert

Reicht das als Mängelanzeige ??

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 09.05.2022 | 13:14

Ja, auch per whatsapp reicht als Mängelanzeige, aber ich würde Ihnen für die Zukunft dringend empfehlen nur per eMail zu schreiben und die Nachrichten dann unter "gesendet" aufzubewahren.

Bewertung des Fragestellers 09.05.2022 | 11:30

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Die Antwort des Anwalts hat mir gar nicht gefallen, weil unser Rechtssystem erhebliche Mängel aufweist.

Aber dieser Anwalt gibt sich sehr viel Mühe, erklärt es verständlich und ich würde diesen Anwalt sofort weiter empfehlen. Falls ich hier weitere Schritte gehen werde, ist dieser Anwalt der erste den ich fragen werde, ob er mich vertreten will.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Herwig Schöffler »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 09.05.2022
5/5,0

Die Antwort des Anwalts hat mir gar nicht gefallen, weil unser Rechtssystem erhebliche Mängel aufweist.

Aber dieser Anwalt gibt sich sehr viel Mühe, erklärt es verständlich und ich würde diesen Anwalt sofort weiter empfehlen. Falls ich hier weitere Schritte gehen werde, ist dieser Anwalt der erste den ich fragen werde, ob er mich vertreten will.


ANTWORT VON

(47)

Friedrich-List-Platz 1
04103 Leipzig
Tel: 0341-90227294
Web: https://www.rechtsanwalt-schoeffler.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Mietrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht, allgemein, Zivilrecht, Strafrecht, Kaufrecht