Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mietminderung Heizung

17.03.2018 21:05 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren ,

Folgende Situation:
Seit mehr als zwei Jahren befinden sich in unserer Mietwohnung etliche Mängel ( Dachboden ( welcher nicht zur Wohnung gehört ) des Hauses steht voll Gerümpel und dort liegt offene dämmwolle überall herum , zudem ist das Dach teilweise undicht . Dadurch hatten wir in der Decke Schimmel ( haben so Schimmel selbst Test gemacht und diese haben stark angeschlagen ) , was jedoch behoben wurde. Es fehlen Feuermelder , die Abflüssen in Dusche und Waschbecken laufen teilweise gar nicht ab und was am schlimmsten ist , dass die Holzfenster mittlerweile so undicjt sind , dass es zieht und wir immer auf höchster Stufe heizen müssen sobald draußen einstellige Temperaturen sind .

Diese Mängel wurden dem Vermieter im August 2017 in einem von allen Mieter unterzeichneten Brief geschildert und eine Minderung angekündigt . Bis heute hat keiner darauf reagiert , andere Mieter haben seitdem um 20 Prozent gekürzt , wir haben bisher aus Hoffnung es wird erledigt darauf verzichtet. Nun reicht es mir aber da wir quasi von Oktober bis heute immer die Heizung laufen haben und es mlt vor der Nebenkostenabrechnung graut . Ist es möglich , dass wir aufgrund der Anzeige des mangels im August / September die Miete nun einmalig rückwirkend für diese Zeit kürzen und ab sofort dann regelmäßig ?

18.03.2018 | 01:32

Antwort

von


(1730)
Marktstraße 17/19
70372 Stuttgart
Tel: 0711-7223-6737
Web: http://www.hsv-rechtsanwaelte.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Wichtig ist, dass Sie alle Mietmängel hinreichend dokumentiert haben und dieses im Zweifelsfall derart belegen können.

D.h., dass Sie nach Möglichkeit Beweismittel sammeln sollten, Farbfotos/Lichtbilder, Zeugen etc.

Im Übrigen können Sie die Miete nach der Rechtsprechung des BGH bis zu einer Zeitdauer von sechs Monaten rückwirkend vornehmen, ansonsten nur für die Zukunft.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Daniel Hesterberg

ANTWORT VON

(1730)

Marktstraße 17/19
70372 Stuttgart
Tel: 0711-7223-6737
Web: http://www.hsv-rechtsanwaelte.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Erbrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht, Baurecht, Verwaltungsrecht, Ausländerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81030 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Info ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr freundlich, kompetent, hilfreich ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine schnelle, präzise und unmissverständliche Antwort – vielen Dank! ...
FRAGESTELLER