Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Maklercourtage fällig, auch ohne persönlichen Kontakt?

| 05.03.2014 14:08 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


14:55
Hallo,
vor einiger Zeit wurde über ein mein E-Mail Konto (samt Fußzeile mit meinem Namen und Telefonnummer die automatisch in die E-Mail gepackt wird) fälschlicherweise ein Exposé einer Immobilie angefordert. Diese Anfrage wurde jedoch nicht von mir gestellt sondern (wie sich nun nach langem rumfragen herausstellte von einem guten Freund/ Arbeitskollegen. Er hatte auch damals Zugang zu meinem Firmennotebook mit dem dazu gehörigen E-Mail Programm. Dieser hat sich so wie ich für eine Immobilie interessiert. Diese Anfrage sollte eigentlich über sein E-Mail Konto laufen ist es aber aus welchen Gründen auch immer nicht. Auf diese Anfrage hat er jedoch niemals eine Antwort erhalten. Und es gab auch keinerlei Rückfragen seitens des Maklers diesbezüglich wodurch der Fehler hätte auffallen können. Das Vertauschen der Adressen ist jedoch erst jetzt aufgefallen, da nie eine Antwort des Maklers auf die Anfrage gekommen ist oder die Antwort im Spamfilter gelandet ist. Denn der Makler sagt er habe eine E-Mail verschickt was ich ihm auch nicht anders unterstellen möchte.
Nun in der Zwischenzeit habe ich die Immobilie privat ohne Kenntnis von einer Anfrage beim Makler zu haben gekauft. Da mein Name nun nachdem der Grundbucheintrag mit den „ Interessenten die sich beim Makler gemeldet haben" verglichen wurde. Besteht er auf seine Provision. Jedoch habe ich zu dieser Immobilie nie etwas selber Angefragt oder gelesen. Was kann ich nun machen?
05.03.2014 | 14:26

Antwort

von


(2298)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

der Makler ist beweispflichtig dafür, dass Sie persönlich ihm die Anfrage gestellt haben und auch Informationen über die Immobilie erworben haben.

Wenn der Makler auch kein Exposee geschickt hatte, also keinerlei Tätigkeit zeigte, hat er erst Recht kein Anspruch auf die Provision. Dafür ist er ebenfalls beweispflichtig.

Wenn Sie dafür rechtliche Unterstützung brauchen sollten, steht Ihnen meine Kanzlei gerne zur Seite.

Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 05.03.2014 | 14:36

Danke für die schnelle Antwort. Gehe ich da recht in der Annahme, dass meine personalisierte Fußzeile samt Namen und dergleichen in meinem oben beschriebenen Fall nicht als Beweis ausreichend ist?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 05.03.2014 | 14:55

Sehr geehrter Fragesteller,

dieses ist unschädlich und kann ja auch von Ihnen erklärt und bewiesen werden, wie es dazu gekommen ist.

Fakt ist aber, dass darauf keine Reaktion erfolgte und nur die Zusendung eines Exposes für die Geltendmachung des anspruches ausreichen würde, und auch nur dann, wenn sich aus dem Exposee eindeutig Rückschlüsse auf den Eigentümer ziehen ließen. Dieses ist meist nie der Fall, ehe Sie nicht auch eine Verpflichtungserklärung unterschrieben haben.

Wenn Sie noch weitere Fragen haben sollten, sprechen Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber gerne weitere kostenlose Nachfragen beantworte.

Über eine ggf. positive Bewertung würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 05.03.2014 | 14:59

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 05.03.2014
5/5,0

ANTWORT VON

(2298)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht