Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mängel nach der Kfz-Reparatur


12.02.2007 23:35 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von



Erwirbt der Käufer eines Gebrauchtwagen Garantie- bzw. Gewährleistungsansprüche, welche der Verkäufer aus einer aktuellen Reparatur hat, automatisch mit? Muß ich dann auch die 650 km zur Werkstatt fahren?
Wie verhalte ich mich richtig?

Fall: Meine Mutter(privat) hat in 11.2006 eine Gebrauchtwagen (700km entfernt)von PIVAT unter Ausschluss von Garantie und Sachmängelhaftung erworben. Bei diesem wurde noch in 10.2006 durch den Verkäufer eine Reparatur der Lichtmaschine in Auftrag gegeben. Hierbei wurde für 700 Euro eine Lichtmaschine verbaut. Nun(2.2007) ist das gute Stück, laut Aussage von Bosch-Dienst, schon defekt.
Vorschlag von Bosch Leipzig und der Werkstatt in Baden-Baden:Der Bosch-Dienst soll nun die Lichtmaschine in die Werkstatt nach Baden-Baden schicken, von dort geht diese dann zum Hersteller. Wenn der Hersteller keinen Einbaufehler feststellt,wird er der Werkstatt in B.-B. den Kaufpreis erstatten. Dieser würde dann meiner Mutter das Geld für die Lichtmaschine überweisen.
Bosch: Ich soll bei Bosch eine neue kaufen. Gibt es aber einen Einbaufehler, weigert sich die Werkstatt in B.-B. schon jetzt, irgendwelche Ansprüche anzuerkennen, da meine Mutter nicht der damalige Auftraggeber war. Passt doch irgendwie alles nicht zusammen, oder?
13.02.2007 | 03:56

Antwort

von


972 Bewertungen
Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Der Käufer erwirbt, wenn der Kaufvertrag nichts anderes festlegt, den Kaufgegenstand mit allen Rechten und Pflichten. Dementsprechend hat Ihre Frau Mutter alle Ansprüche aus Gewährleistung gegen den Herstellter bzw. die verbauende Werkstatt mit erworben.

Leider gelten diese Ansprüche nur gegen die verbauende Werkstatt. Wenn diese also einen Einbaufehler begangen hat, muß Ihre Frau Mutter ihre Ansprüche gegen diese geltend machen, auch wenn diese sehr weit entfernt ist.

Ich rege an, mit dem Verkäufer Kontakt aufzunehmen und sich bestätigen zu lassen, dass die Gewährleistungsansprüche wegen der Lichtmaschine und der Reparatur auf Ihre Frau Mutter übergegangen ist. Dies ist nicht zwingend notwendig, schafft aber Rechtsklarheit. Auch sollten Sie sich alle Dokumente, Belege etc. des Verkäufers bezüglich der Reparatur etc. geben lassen.

Weiter rege ich an, dass Sie anhand dieser Papiere Ihre Position gegenüber der Werkstatt weiterhin vertreten. Sollte diese renitent bleiben, sollten Sie einen örtlichen Kollegen Ihres Vertrauens hinzuziehen.

Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung stellt lediglich eine erste rechtliche Orientierung dar.


ANTWORT VON

972 Bewertungen

Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Grundstücksrecht, Medienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER