Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.435
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Krankschreibung - Auslandsaufenthalt


| 07.02.2018 19:29 |
Preis: 30,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

aktuell bin ich wegen einer Depression auf Grund Mobbing in der Arbeit krank geschrieben.

Nächste Woche sollte ein schon länger gebuchter Urlaub nach Italien stattfinden (für 3 Tage). Ist es erlaubt, diesen trotz Krankschreibung anzutreten?

Ich habe bereits gelesen, alles was die Gesundheit oder den Heilungsprozess nicht beeinträchtigt sei erlaubt. Seitens des Arztes wäre der Aufenthalt befürwortet, ein "Tapetenwechsel" in diesem Fall sogar sinnvoll.

Wenn ich fahre, kann es zu Problemen mit der Krankenkasse kommen? Kann der Arbeitgeber (den ich jedoch darüber nicht informieren möchte) Ärger machen, z.B. kündigen?

Vielen Dank im voraus für Ihre Antwort
07.02.2018 | 20:05

Antwort

von


123 Bewertungen
Industriering Ost 66
47906 Kempen
Tel: 02152/8943380
Web: www.hauser-rechtsanwaelte.com
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie dürfen während der Arbeitsunfähigkeit alles unternehmen, was die Genesung nicht verhindert oder verzögert. Sie sind keinesfalls gezwungen, das Bett zu hüten oder zuhause zu bleiben.

Nur wenn Sie bereits aus der Lohnfortzahlung heraus sind und im Krankengeldbezug stehen müssten Sie vor Urlaubsantritt die Zustimmung Ihrer Krankenversicherung einholen, weil normalerweise der Anspruch auf Krankengeld bei Auslandsaufenthalt ruht.

Stehen Sie nicht im Krankengeldbezug und befinden sich noch in den 6 Wochen Lohnfortzahlung, können Sie ohne Zustimmung der Krankenkasse fahren.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Hauser, LL.M.
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht


Rechtsanwalt Ralf Hauser, LL.M.
Fachanwalt für Verkehrsrecht, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Nachfrage vom Fragesteller 09.02.2018 | 08:54

Vielen Dank für Ihre schnelle und ausführliche Antwort, die mir sehr weitergeholfen hat!

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 09.02.2018 | 13:18

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die sehr gute Bewertung.

Beste Grüße

Ralf Hauser
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Bewertung des Fragestellers 09.02.2018 | 08:43


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die schnelle, freundliche und ausführliche Antwort!"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Ralf Hauser, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 09.02.2018
5/5.0

Vielen Dank für die schnelle, freundliche und ausführliche Antwort!


ANTWORT VON

123 Bewertungen

Industriering Ost 66
47906 Kempen
Tel: 02152/8943380
Web: www.hauser-rechtsanwaelte.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Zivilrecht, Versicherungsrecht, Strafrecht, Fachanwalt Verkehrsrecht, Fachanwalt Arbeitsrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Sozialversicherungsrecht