Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kindesunterhalt, Anrechnung Fahrtkosten?


30.03.2007 09:01 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Grema



Sehr geehrte Damen und Herren,

ich zahle derzeit Kindesunterhalt für 4 Kinder gem. Düssseldorfer Tabelle Stufe 7. (Gehalt Stufe 8, Rückstufung um eine Stufe wegen 4 Unterhaltspflichtigen), keinen EU, da meine Ex-Frau wieder verheiratet ist.

Meine Ex-Frau wird demnächst sicherlich wieder Einkommensauskünfte verlangen, spätestens dann, wenn die neue DT in Kraft tritt.

Da ich Berufssoldat bin, zwischenzeitlich beördert wurde und ich Überstunden ausbezahlt bekam, werde ich gem. meinen Berechnungen dann wohl in Stufe 8 der DT eingestuft werden.

Ich bin KEIN Mangelfall und bewege mich oberhalb des Selbstbehaltes.

Jetzt meine Frage:

Den Familienzuschlag für MEINE 4 Kinder bekommt der neue Mann meiner EX-Frau, da er als Lehrer ebenfalls Beamter ist und demjenigen der Familienzuschlag auszuzahlen ist, bei dem die Kinder leben.

Einfache Entfernung zu meinen Kindern beträgt ca. 400 Km, die ich alle 3 Wochen hole, also je Umgangs-WE ca. 1600 Km. Die Entfernung habe ich selbst schaffen MÜSSEN, da ich Berufssoldat bin und von meinem Arbeitgeber erwartet wird, dass ich an den Arbeitsort ziehe.

Macht es Sinn, mit diesen beiden Argumenten vor Gericht zu ziehen, um die enormen Fahrtkosten und diesen Familienzuschlag, den der neue Mann der Ex-Frau erhält, wenigstens teilweise auf den KU angerechnet zu bekommen?

MFG

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes sowie der zur Verfügung stehenden Informationen erlaube ich mir, Ihre Frage wie folgt zu beantworten:

Grundsätzlich sind sämtliche Kosten, die durch den Umgang mit den Kindern alleine und ausnahmslos von dem Berechtigten (in diesem Falle von Ihnen) zu tragen. D.h. dies Kosten sind nicht anrechenbar und sind von dem Ihnen zustehenden Selbstbehalt zu bestreiten. Diese gesetzliche Auslegung ist nicht mehr unumstritten, jedoch immer noch herrschende Praxis.

Der Familienzuschlag des neuen Mannes Ihrer Ex-Frau spielt für die Bemessung des von Ihnen zu leistenden Kindesunterhalts ebenfalls keine Rolle. Entscheidend ist hierbei alleine die Bedürftigkeit der Kinder selbst.

Trotz der für Sie leider negativen Auskunft hoffe ich, Ihnen hiermit weitergeholfen zu haben.

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei jedoch lediglich um eine erste Einschätzung handelt. Um die Frage endgültig beantworten zu können ist eine Auseinandersetzung mit den konkreten Umständen des Einzelfalles vonnöten.


Mit freundlichen Grüßen

Christian Grema
Rechtsanwalt

_____________
Christian Grema
C-G-W Rechtsanwälte

Postfach 1543
76605 Bruchsal

Tel.: (07251) 392 44 30 (24h)
Fax.: (07251) 392 44 31

Internet: www.c-g-w.de
E-Mail: info@c-g-w.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER