Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kein Wegerecht , Mustervorlage Vereinbarung Nutzung Zufahrt

29.04.2022 11:15 |
Preis: 75,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,

die Zufahrt auf dem von mir neu erworbenen Grundstück wurde bisher von meinem zukünftigem Nachbar (mit Erlaubnis des bisherigen Eigentümers) gelegentlich genutzt, indem er diese mit seinem Traktor inkl. Anhänger befahren hat, in der Zufahrt gehalten und von dort aus das auf dem Anhänger geladene Holz in dem auf seinem Grundstück befindlichem Schuppen verbracht hat.

Der Nachbar hat nun den Wunsch nach einem eingetragenem Wegerecht geäußert, dem ich diesem jedoch verwehre.

Grundsätzlich habe ich jedoch nichts dagegen, wenn er für das Verbringen des Holzes, die Zufahrt ein, zwei Mal im Jahr für kurze Zeit (ca. 1 - 2 Stunden) nutzt.

Dies hat aber in Absprache zu erfolgen, da das Grundstück nur über diese Zufahrt erreichbar ist und ich verhindern möchte, dass die Zufahrt ohne Absprache und dauerhaft blockiert wird.

Hierzu benötige ich eine juristisch klar formulierte Vorlage ("Zweizeiler"), in der ich dies dem Nachbarn weiterhin gestatte, aus der jedoch aber keine dauerhaften Rechte für den Nachbarn, oder Verpflichtungen meinerseits entstehen und ich dies jederzeit widerrufen kann.

Vielen Dank im Voraus.




Einsatz editiert am 29.04.2022 13:41:58

29.04.2022 | 13:51

Antwort

von


(2460)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,


Sie können folgende Formulierung nutzen:


" Herrn X wird hiermit frei widerruflich gewährt, pro Kalenderjahr zweimal an einem zu bestimmenden Tag nach schriftlicher Terminvereinbarung auf eigener Gefahr die Zuwegung über das Grundstück .... zur Durchfahrt auf sein Grundstück ... mit einem Traktor nebst Anhänger für die landwirtschaftliche Nutzung zu befahren.

Mögliche durch die Nutzung entstehende Schäden hat Herr X zu tragen und binnen einer Woche nach Nutzung zu beseitigen, danach die notwendigen Kosten zu tragen. Eine Verpflichtung zur Wegeerhaltung des Grundstückseigentümers ist damit nicht verbunden.

Datum Unterschrift von beiden Parteien"



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg


ANTWORT VON

(2460)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Baurecht, Miet- und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 95749 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr umfangreiche und kurzfristige Beantwortung meiner Fragen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Anfrage war nicht von der Flatrate umfasst, dies wurde nachvollziehbar begründet. Auch dafür herzlichen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kompetente und verständliche Antworten ...
FRAGESTELLER