Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
478.597
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kautionsverrechnung ohne Fristsetzung zur Vornahme von Schönheitsreparaturen


| 10.09.2010 09:28 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum



Sehr geehrte Damen und Herren,

im November letzten Jahres sind wir aus einer Wohnung in unser Eigenheim gezogen!Seitdem warten wir auf unsere Mietkaution.

Der damalige Vermieter berechnet uns 3 Tage Mietausfall,da die Übergabe anstatt am 30.11 erst am 03.12 erfolgt ist!Was nicht unsere Schuld war,da der Vermieter angab vorher keine Zeit zu haben!Darf der Vermieter den Betrag nun einbehalten?

Als wir uns mit dem Vermieter zur Wohnungsabnahme getroffen haben, fand es dieser in Ordnung wie wir die Wohnung verlassen haben, unter Zeugen hat dieser gemeint es wäre kein Problem das er die Dübel ect aus der Wand macht!
Nach gut einem halben Jahr bekamen wir eine Auflistung mit arbeiten die unser Vermieter bei der Wohnung durchgeführt hat!
Da steht z.B.: Farbe - 40€ , Anfahrt zum Mültonnen raustellen, jeweils 10€ (wobei der Vermieter in der gleichen Stadt wohnt und somit keine weite Anfahrt hat) Es steht noch vieles mehr drauf u.a. Dübel aus der Wand entfernen 70€!Insgesamt kommt man auf einen Betrag von knapp über 400€!Die Kaution liegt bei 500€!

Er begründet die Liste damit,das ich bei der Wohnungsabnahme schwanger war und somit keine Abnahme erfolgen konnte!
Doch als er sich ein paar Tage später mit meinem Mann getroffen hat,hat er auch gesagt (unter Zeugen) das die Wohnung in einem guten Zustand sei! Mmmmh vieleicht war ja mein Mann auch schwanger und nur er hats bemerkt!?Wer weiß!

Hätte er uns nicht vorher sagen müssen, paßt mal auf dies und das müßt ihr ausbessern,sonst stelle ich es euch in Rechnung?
Die Nachzahlung ist schon verrechnet worden mit der Kaution!Doch den Rest rückt er nicht raus!Wir haben jetzt das Kautionsparbuch sperren lassen,da er ohne das wir davon wußten Geld abgehoben hat!

Meine letzte Frage, wir haben in der Wohnung damals Laminat verlegt,sogar den guten von Parador!Können wir den im Gegenzug im nach hinein geltend machen?

Vielen Dank für ihre Hilfe
Sehr geehrte Ratsuchende,

der Vermieter kann nur dann Schadensersatz von Ihnen verlangen und mit der Kaution verrechnen, wenn er Ihnen eine Frist zur Ausführung der ausstehenden Arbeiten gesetzt hat oder Sie die Ausführung endgültig verweigert haben. Der Mieter hat ein Recht, die Arbeiten selbst auszuführen. Liegen diese Voraussetzungen nicht vor und der Vermieter wird von sich aus ohne vorherige Ankündigung tätig, kann er die angefallen Kosten nicht verlangen.

Ob Sie überhaupt zu einzelnen Arbeiten verpflichtet waren, muss im Einzelfall geprüft werden. Eine Nutzungsentschädigung für weitere drei Tage darf der Vermieter jedenfalls dann nicht fordern, wenn der Übergabetermin einvernehmlich nach Ende des Mietvertrages verschoben wurde.

Erstattungsansprüche für das Laminat können Sie nur dann geltend machen, wenn dies mit dem Vermieter vereinbart war. Für eine unaufgeforderte Verlegung des Laminats besteht regelmäßig kein Erstattungsanspruch, da Sie im Zweifel die Wohnung verschönern wollten und nicht im Interesse des Vermieters handeln wollten. Sie hätten das Laminat beim Auszug mitnehmen können; inzwischen ist dieser Anspruch leider verjährt.

Ich hoffe, Ihnen erste Anhaltspunkte gegeben zu haben und verbleibe

mit freundlichem Gruß

Kaussen
Rechtsanwalt
Bewertung des Fragestellers 10.09.2010 | 13:02


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Hat uns super weitergeholfen!Wir würden jederzeit wieder fragen!TOP"