Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vermieter will die Kaution verrechnen

06.08.2014 22:49 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Karlheinz Roth


Hallo,

unser Vermieter hat bei der Übergabe unserer Wohnung starke Abnutzungen im Parkett festgestellt. Diese sind nach vier Jahren Nutzungszeit und immer im Bereich der Türen entstanden. Da die Schäden durch Abtreten und nicht durch Schäden durch Zerstörung entstanden sind, muss der Vermieter die Kosten der Instandsetzung tragen. Dieser weigert sich jedoch dies anzuerkennen und behauptet mündlich, dass es durch eine übermäßige Abnutzung durch uns zu erklären ist.

Nunmehr haben wir ein Einschreiben vom Vermieter mit einem Angebot zum kompletten Schleifen und neuer Versiegelung durch Öl (es war nie lackiert versiegelt) erhalten und die Information, dass es nunmehr mit unserer Kaution verrechnet wird.


Darf der Vermieter einfach nachrichtlich mitteilen, dass er die Kaution nutzt?

Muss er aufgrund der Schadensminimierung nicht drei Angebote einholen und uns zur Beseitigung auffordern = "Verfahrensfehler?"

Muss der Vermieter uns nicht erst mittels Gutachten nachweisen, dass wir mutmaßlich einen Schaden verursacht haben? Er kann dies nicht selbst oder durch einen Handwerker feststellen lassen?

Was müssen wir jetzt genau tun?



Einsatz editiert am 06.08.2014 22:53:10

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte:

Der Vermieter muss darlegen und beweisen, dass Sie das Parkett schuldhaft beschädigt haben. Nur dann kann er einen Schadensersatzanspruch Ihnen gegenüber geltend machen und mit der Kautionssumme verrechnen. Dies könnte er Ihnen dann auch ohne weiteres mitteilen.

Diesen Nachweis hat der Vermieter aber nach Ihrem Vortrag gerade nicht erbracht.

Das Verhalten des Vermieters ist nicht nachvollziehbar.

Ich rege an, einen Anwalt mit der Wahrnehmung Ihrer Interessen zu beauftragen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte.


Mit freundlichen Grüßen
K. Roth
- Rechtsanwalt und zertifizierter Testamentsvollstrecker -

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70866 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Sehr kompetent , sachlich und schnell. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gut Beratung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre sehr freundliche und kompetente Antwort. Ich weiß jetzt Bescheid und werde entsprechend handeln. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER