Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Heirat meiner Freundin in Russland

| 23.03.2008 20:10 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Sehr geehrter Anwalt!

Ich weiß nicht mehr weiter.Ich habe nun die Frau meines Lebens gefunden und will sie in Russland ( 192286, Sankt Petersburg )Heiraten.Braucht sie dann trotzdem das Visum wenn sie meine Frau ist?Ich Lebe von Hartz4 und Sie ist gelernte Erzieherin mit abgeschlossenem Studium.Ich habe leider nicht viel Geld zur verfügung ich bekomme nur 507,00 Euro im Monat davon kann ich keine großen Sprünge machen weie sie sich denken können und sie Verdient in Russland nur 3500 Rubeln im Monat (100 euro).
Was kann ich machen das ich meine zukünftige Frau hier in Deutschland ( Hamburg ) bei mir behalten kann?

Mfg

23.03.2008 | 20:36

Antwort

von


(173)
Rathausplatz 1
76829 Landau
Tel: 06341 - 91 777 7
Web: http://www.seither.info
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Frage, die ich auf der Grundlage Ihrer Schilderungen wie folgt beantworten kann:

1.
Für die Einreise nach Deutschland benötigen (Nicht-EU) Ausländer stets neben einem Pass auch einen Aufenthaltstitel, § 4 Aufenthaltsgesetz. Ein solcher Aufenthaltstitel kann hierbei z.B. ein Visum oder eine weitergehendere Aufenthaltserlaubnis sein.

2.
Auch Ihre Lebensgefährtin ist daher darauf angewiesen, einen Aufenthaltstitel zu erhalten. Gemäß § 28 AufenthG ist dem ausländischen Ehegatten eines Deutschen eine Aufenthaltserlaubnis zu erteilen, um auf diesem Wege das gemeinsame Zusammenleben in Deutschland zu ermöglichen. (Familienzusammenführung).

Sofern Sie Ihre Lebensgefährtin daher in Russland ehelichen und diese Ehe hier anerkannt wird, ist Ihrer Lebensgefährtin grundsätzliche eine Aufenthaltserlaubnis zu erteilen.

3.
Problematisch ist allerdings, dass gemäß § 5 I Nr.1 AufenthG die Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis grundsätzlich voraussetzt, dass der Lebensunterhalt sichergestellt ist. Dies ist - wie Sie schildern - hier nicht der Fall. Allerdings "soll" im Falle der Familienzusammenführung eine Erlaubnis auch dann erteilt werden, wenn es Probleme bei der Sicherung des Lebensunterhaltes gibt. Dieses "soll" bedeutet, dass die Behörde einen gewissen Spielraum hat und beim Vorliegen bestimmter Gründe ein Aufenthaltsrecht Ihrer Lebensgefährtin verneinen könnte. Insgesamt gehe ich jedoch davon aus, dass nach einer Heirat Ihrer Lebensgefährtin die Einreise gestattet werden wird und Sie gemeinsam hier leben können.

Wichtig ist jedoch, dass Sie VOR der Einreise einen entsprechenden Antrag stellen.

3.
Abschließend würde ich Ihnen daher empfehlen, zunächst das Gespräch mit der Ausländerbehörde zu suchen. Diese können Ihnen noch einmal die genauen Voraussetzungen und den exakten Ablauf erläutern. Sollte sich sodann Schwierigkeiten auftun, so sollten Sie einen Rechtsanwalt beauftragen. Die hierfür entstehenden Kosten wären wohl aufgrund Ihres EInkommens von der Staatskasse zu übernehmen. Hierfür müssten Sie einen Beratungshilfeschein beantragen.

4.
Bitte beachten Sie, dass diese Antwort auf der Grundlage Ihrer Schilderungen erfolgt ist. Eine umfassende, abschließende Prüfung setzt stets die Kenntnis des gesamten SAchverhaltes und etwaiger vorhandener Unterlagen voraus.

Ich hoffe, Ihnen dennoch weitergeholfen zu haben und stehe Ihnen gerne im Rahmen der Nachfragefunktion weiter zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Maximilian A. Müller, Rechtsanwalt
Dr. Seither - Rechtsanwaltskanzlei


Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Bewertung des Fragestellers |

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Super netter Anwalt er hat mir eine große Last vom Herzen genommen .Herzlichen Dank .

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5,0

Super netter Anwalt er hat mir eine große Last vom Herzen genommen .Herzlichen Dank .


ANTWORT VON

(173)

Rathausplatz 1
76829 Landau
Tel: 06341 - 91 777 7
Web: http://www.seither.info
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Aufenthaltsrecht, Fachanwalt Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Internetrecht, Miet und Pachtrecht, Wohnungseigentumsrecht