Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Hartz IV / Nachbarschaftsstreit / Amtsmissbrauch ???


16.08.2006 23:13 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht




Hallo,

nun, so langsam weiß ich nicht weiter und hoffe hier Hilfe zu finden.
Es geht darum das wir seit einem / einem halben Jahr eine Mietwohnung renovieren (Zusage des Vermieters, nach Renovierung 5 Jahre Miet frei), nun sind wir umgezogen und haben, wie sich jetzt per Zufall rausstellte ist unsere Nachbarin eine Angestellte des Arbeitsamtes und auch noch für uns zuständig.

Dieser Angestellten gehen unsere 3 Kinder (5, 3, 2 Jahre alt) auf die Nerven.
Die findet auch immer mehr Sachen die sie stören und mittlerweile, sind wie dank Ihr auch in der Nachbarschaft als Sozialäspack abgestempelt.
All das ist eigentlich nicht so schlimm, nach dem Umzug gingen Unsere Unterlagen vom Arbeitsamt A zum Arbeitsamt B und nun auch in Ihre Hände, wir hatten nie Ärger mit dem Arbeitsamt, jetzt fängt der Ärger an, Wir hätten uns zu spät Umgemeldet, da einige unsere Umzugskartons schon in der neuen Wohnung waren, darauf hin nahm alles seinen Lauf.
Angeblich zuviel erhaltene Sozialleistungen (Miete der alten Wohnung), Nebenkosten der alten Wohnung werden auf einmal abgelehnt, Ich muss mich jetzt jede Woche auf dem AA melden,
Ich soll 25 Bewerbungen in der Woche nachweisen (Vorher waren es 8 im Monat), Auf dem Arbeitsamt werden wir mit Absicht warten gelassen, trotz Termin.
Anträge, Bescheide, usw. werde langsamer bearbeitet.
momentan habe ich jeden Tag ein bis zwei Schreiben vom Arbeitsamt im Postkasten. (mit Müll, Das fehlt, die fehlt, Wir haben verlegt bitten um Neuabgabe und, und, und.)
Nun haben wir eine neue Bearbeiterin verlangt, Begründung: Kommen nicht mit der Bearbeiterin klar.

Was kann ich noch machen, ohne noch mehr Schwierigkeiten zu bekommen, außer Füße still halten.
p.s. Wir haben es bis jetzt mit nicht Beachtung versucht, aber bis jetzt wird es nur noch schlimmer!

Kann leider nicht mehr bieten, wir bekommen 781 Euro und davon werden uns auch noch knappe 200 Euro abgezogen und müssen mit 5 personen davon leben.

Mit freundlichen Grüssen
R.I.
Lucky_p_elektrik

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

in Anbetracht Ihres relativ geringen Einsatzes können Sie leider keine umfangreiche juristische Stellungnahme erwarten. In Beantwortung Ihrer Frage jedoch soviel:

Wenn ich Ihre Sachverhaltsschilderung richtig deute, vermuten Sie, aufgrund des angespannten Nachbarschaftsverhältnisses mit Ihrer Sachbearbeiteren bei der Arbeitsagentur benachteiligt zu werden und rechtliche Nachteile zu erleiden.

Als Verwaltungsangestellte ist jeder Angestellte der Arbeitsagentur jedoch zu rechtmäßigem Handeln verpflichtet. Andernfalls riskiert er seinen Arbeitsplatz.

Ich kann mir daher nur schwer vorstellen, daß von der Sachbearbeiterin allein aus Schikane bewußt gegen Richtlinien und Gesetze verstoßen wird. Allenfalls die volle Ausschöpfung der zugelassenen Kontrollmöglichkeiten ist denkbar, dann aber leider auch nicht rechtswidrig und angreifbar.

Im Zweifel sollten Sie jedoch ggf. Dienstaufsichtsbeschwerde erheben bzw. den Vorgesetzten der Sachbearbeiterin informieren. Ich fürchte jedoch, dass dieses nicht weiterhilft.

Am wirksamsten ist immer noch ein klärendes Gespräch. Überdenken Sie daher die gesamte Situation.

Mit freundlichem Gruß

Michael Wundke
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER